Du bist hier: Startseite > Angelgewässer > NRW

Angeln an Weser und Osterfeldsee im Weserbergland

Die Weser fließt gemächlich zwischen Solling und Eggegebirge durchs das Weserbergland. Dort kann man nicht nur in der Weser angeln, sondern auch in den anliegenden, zahlreichen Baggerseen. Einer davon ist der Osterfeldsee, der nördlich von der Stadt Beverungen liegt. Im nordöstlichen Westfalen sind an der Weser zahlreiche Buhnen zum Angeln vorhanden, die Topp-Angelplätze für Hechte, Zander, Barsche, Karpfen, Brassen und Rotaugen sind.

Besonders der Zander ist dort ein guter Zielfisch, der sich in den braunen und trüben Wasser sehr wohl fühlt. Fangen kann man die Stachelritter mit Köderfische oder mit Kunstköder (Gummifische zwischen 7 und 12 cm). In der Strömung kann man auf Großbarben, Döbel, Hasel und Aale fischen.

Angeln im Osterfeldsee

Gleich unterhalb von Beverungen liegt der Osterfeldsee, eine alte Kiesgrube gleich nebenan der Weser. Der Baggersee ist ein Spitzenrevier für Karpfen- und Friedfischangler. Auch Raubfische tummeln sich in dem Osterfeldsee. Ein guter Bestand von Hecht, Waller und Zander ist dort präsent. Ein guter Köder für Welse und Hechte sind große Rotaugen, die man an einer Grund- oder Posenangel anbieten kann. In den Sommermonaten sind dicke Aalfänge im Osterfeldsee möglich.

Angelkarten für die Weser und Osterfeldsee kann man kaufen bei: Angel Domäne, Zum Osterfeld 18, 37688 Beverungen, Telefon: 05273 - 367790, Fax: 05273 - 35702, Internet: www.angel-domaene.de

Valid XHTML 1.0 Transitional

© hobby-angeln.com - Impressum | Kontakt | Über uns

Hinweis: Diese Website verwendet Cookies. Diese Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen