Angeln ohne Angelschein (Fischereischein)

Karpfenangeln

Karpfenangeln (Friedfischangeln) ist in manchen Bundesländern auch ohne Angelschein (Fischereiprüfung) erlaubt.

In den Gewässern von Brandenburg können Angler (auch Berliner) ohne Fischereischein angeln. Das Fischen ohne Angelschein darf nur auf Friedfische (keine Raubfische) ausgeübt werden. In Berlin selbst ist das Angeln nur mit einem gültigen Fischereischein erlaubt.

Ohne Fischerprüfung angeln

Das Angeln ohne Fischereischein, ist durch eine Änderung des Fischereigesetzes ab 2006, in Brandenburg möglich geworden. Dadurch können Brandenburger, Berliner und vor allem Urlaubsgäste, die Friedfischangel auswerfen. Das Angeln im Brandenburger Umland ist äußerst interessant durch die vielen Seen, Flüsse und Kanäle.

Angelbegeisterte Friedfischangler können einfach in ein Angelgeschäft einen Friedfisch-Fischereischein und die dazugehörige Angelkarte kaufen. Die Jahresbeiträge (oder Wochen- und Tageskarten) für die Gewässer in Brandenburg sind sehr günstig.

Tipp Friedfische anfüttern

Das Anfüttern von Weißfischen ist wichtig, was jeder Angler weiß. Will man Karpfen, Schleien und Brasse angeln, ist die Menge vom Futter ausschlaggebend. Es genügt nicht nur eine Handvoll Futter ins Wasser zu werfen. Denn ein Schwarm Brassen vertilgt im kurzer Zeit eine Futterkugel in kurzer Zeit und entfernen sich schnell wieder, wenn kein Futter nachgelegt wird. Das heißt, man muss das Futtermaterial gleich Kiloweise zur Hand haben. Immer, wenn die Bisse nachlassen, legt man eine Kugel nach und hält die Fische so bei Laune. Mit der Zeit werden die Fische durch ihre Fressgier auch unvorsichtiger und man fängt dann auch die Großen.

Was für Haken für Friedfische?

Zum Angeln auf sämtliche Friedfische eignen sich Allround-Öhrhaken (Größen 2 bis 16). Diese proportionierten Haken kann man für alle Köder verwenden und sind einfach zu knoten.

Dieser Angler benötigt mit Sicherheit keinen Angelschein.

Dieser Angler benötigt mit Sicherheit keinen Angelschein.

Wo Angeln ohne Angelschein (Fischereischein) im Ausland?

Wenn man noch keine Fischereischeinprüfung abgelegt hat, fährt man in den angrenzenden Nachbarländern, bei denen man keine Fischerprüfung nachweisen muss. Angeln ohne Angelschein kann man in den europäischen Ländern Dänemark, Frankreich und Polen, wo man Angellizenzen an bestimmten Ausgabestellen einfach kaufen kann.

Angeln ohne Angelschein in manchen Bundesländern erlaubt.

Angeln ohne Angelschein in manchen Bundesländern oder im Ausland erlaubt.

Allerdings in Österreich wird in den meisten Fällen für Touristen aus Deutschland eine Zertifikat (Fischereischein) verlangt. In Holland kann man an den Küstengewässern ohne Prüfungsnachweise auf Salzwasserfische angeln, wo aber die Mindestmaße der Fische strengstens eingehalten werden müssen.

Foto: hobby-angeln.com
2. Foto: cc – 225 Jahre Langenhausen – Angeln ohne Angelschein
von Bernd Tsc
3. Foto: cc – Keinen Angelschein? Das kostet Sie ’ne schöne Stange Bußgeld!
von Götz Wiedenroth