Archiv des Autors: Juergen

Zander angeln in Flussströmung mit Gummifisch

Gute Angelmonate auf Zander gleich nach der Schonzeit ist der Mai und Juni.

Mit der richtigen Technik und Kunstködern kann man direkt in den Strömungen von Flüssen auf Zander angeln. Für die Raubfische setzt man den über Grund gejiggten Gummifisch ein. Man muss das Bleikopfgewicht an die Strömungsverhältnisse anpassen. In einer Hauptströmung (z.B. im Rhein, Elbe, Oder) angelt man mit schlanken ….

Weiterlesen

Welche Köder für Fried- und Raubfische?

Bei der Köderauswahl für Fische muss ein Angler kreativ sein.

Ködertabelle zum Fischen: Bevorzugte Köder für Fischarten, die beim Angeln auch Fangerfolge bringen.
Angelköder für den Aal: Würmer, tote Köderfische, Maden, Käse
Angelköder für Barsch: Kleine tote Fischchen, Würmer, Maden, kleine Wobbler, Blinker und Spinner
Angelköder für Hecht und Zander: ….

Weiterlesen

Angeln bei Vollmond

Der Hecht und der Zander sind in den Nächten bei Vollmond beißfreudig.

Haben die Mondphasen (Vollmond) Einfluss auf das Beißverhalten der Fische?
Es gibt ein Gerät zu kaufen (Anglers Edge), der die Aktivitätsphasen der Fische berechnen kann, in denen sie gut beißen sollen. Anglers Edge ist ein Gerät, dass in langer wissenschaftlicher Arbeit Forschungsergebnisse und Schlüsselfaktoren auf einem Nenner bringt. Das kleine handliche (Anglers Edge) Gerät berechnet folgende ….

Weiterlesen

Kessler-Grundel neue Fischart in der Elbe

Die Kessler-Grundel kommt auch in den Unterläufen und Mündungen der Donau vor.

Eine neue Fischart, die Kessler-Grundel, hat sich in der Elbe angesiedelt. Der kleine Fisch mit der maximalen Größe bis zu 22 Zentimeter hat sein Zuhause an den nordwestlichen Schwarzmeer-Küsten und in den dort verzweigten Flüssen. Es wird angenommen, dass die Fischart durch ….

Weiterlesen

Hamburger Hafen angeln auf Flunder

Im Hamburger Hafen kann man viele Fischarten fangen.

Angeln in Hamburg an der Elbe im Hafen sind gute Fänge von Flundern möglich. Wenn die Flut einsetzt, können die Köder auf Butt mitten im Strom ausgeworfen werden. Eine gute Angelstelle ist an der Kaimauer vom Grasbrookhafen. Die besten Köder zum Plattfische fangen sind im Süßwasser der Elbe die Wattwürmer. Das Angeln auf Flundern kann bei ….

Weiterlesen

Am Saltstraumen angeln

Eine gute Fangsaison am Saltstraumen ist von Februar bis Oktober.

Ein Top-Angelrevier für große Fische ist der gut durchströmte Saltstraumen, der für Angler zu unvergesslichen Erlebnissen werden kann. Angeln am Saltstraumen in Norwegen, der 30 Kilometer südöstlich der norwegischen Stadt Bodø liegt, ist der stärkste Gezeitenstrom der Welt. Für Hobbyangler ist der ….

Weiterlesen

Stör angeln an Forellenteichen

Störe sind gewaltige Fische, die man mit Super Köder am Haken bekommt. Mittlerweile sind große Giganten auch in Forellenteichen gut vertreten.

Viele Angler möchten an den Forellenteichen Fische über der 1-Meter-Marke fangen. Das kann gelingen, denn viele Forellenteiche sind mittlerweile gut mit Stören besetzt. Hier haben wir ein paar Tipps mit welchen Ködern man auch Großstöre fangen kann.
Angeln auf Störe mit Würmern: Mit Tauwürmer und großen Dendrobenas fängt man ….

Weiterlesen

Schwarzbarsche angeln in Spanien

Ein Schwarzbarsch gibt sich erst nach hartem Kampf geschlagen.

Ein europäisches Schwarzbarsch-Paradies ist der Ebro-Stausee Riba Roja und Mequinenza. Bekommt man einen Schwarzbarsch im Drill, schraubt sich dieser mit einem gewaltigen Sprung in die Luft, um gleich wieder in die Tiefe abzutauchen. Nach ein paar Minuten ist der Raubfisch aber ermüdet, den man dann mit der Hand über die Bootkante heben kann. Diese Fische, die in Amerika zuhause sind, kann man auch aus dem ….

Weiterlesen

Hechtangeln nach der Laichzeit

Der Haken sitzt im Hechtmaul, gleich nach der Laichzeit sind die Hechte hungrig.

Ist die Schonzeit der Hechte im Mai abgelaufen, die dann abgelaicht haben, werden die Raubfischangler nervös. Denn dann heißt es Angelutensilien zusammenpacken und auf zu den Angelplätzen an den Seen und Flüssen. Zu Beginn der Saison gilt die Regel, nicht zu tief angeln, denn oft stehen die Hechte im knietiefen Wasser. In Buchten mit ….

Weiterlesen

Polarisationsbrille angeln mit Durchblick

Mit der Polbrille lassen sich Fische und Hindernisse im Wasser besser erkennen.

Die Polarisationsbrille auch kurz Polbrille genannt, ist beim Fliegenfischen sehr beliebt und unverzichtbar. Immer häufiger wird die Polarisationsbrille auch zum Stipp- und Spinnangeln benutzt. Die Polbrille hilft Hindernisse unter Wasser frühzeitig zu erkennen, um Abrisse der Köder zu vermeiden. Außerdem erkennt man früher die ….

Weiterlesen