Archiv der Kategorie: Angelgewässer Deutschland

Hamburger Hafen angeln auf Flunder

Im Hamburger Hafen kann man viele Fischarten fangen.

Angeln Hamburger Hafen in der Elbe sind gute Fänge von Flundern möglich. Wenn die Flut einsetzt, können die Köder auf Butt mitten im Strom ausgeworfen werden. Eine gute Angelstelle ist an der Kaimauer vom Grasbrookhafen. Die besten Köder zum Plattfische fangen sind im Süßwasser der Elbe die Wattwürmer. Das Angeln auf Flundern kann bei ….

Weiterlesen

Stör angeln an Forellenteichen

Störe sind gewaltige Fische, die man mit Super Köder am Haken bekommt. Mittlerweile sind große Giganten auch in Forellenteichen gut vertreten.

Viele Angler möchten an den Forellenteichen Fische über der 1-Meter-Marke fangen. Das kann gelingen, denn viele Forellenteiche sind mittlerweile gut mit Stören besetzt. Hier haben wir ein paar Tipps mit welchen Ködern man auch Großstöre fangen kann. Angeln auf Stör mit Würmern: Mit Tauwürmer und großen Dendrobenas fängt man ….

Weiterlesen

Angeln an der Aller

Das Aller angeln gleich hinter der Schleuse von Marklendorf im sauerstoffreichen Wasser auf Raubfische lohnt sich immer.

Ein gutes Aller angeln im Fluss ist vor und hinter der Schleuse Marklendorf bei Celle möglich. Die Aller vor der Schleuse hat dort eine Breite von ca. 15 bis 40 Metern mit mäßiger Fließgeschwindigkeit. Eine neue Fischtreppe wurde im Betrieb genommen. In der können sämtliche Fischarten der Aller hindurch wandern. Die Fische müssen nicht mehr durch  Turbinen hindurch. Sie werden nicht mehr ….

Weiterlesen

Angeln auf Bachforelle an der Wiesent, ein Fluss für Fliegenfischer

Angeln auf Bachforelle

Angeln auf Bachforelle

Die Fränkische Schweiz bietet Fliegenfischen vom Feinsten, an dem Forellenfluss Wiesent, die eine Länge von ca. 78 km aufweist. In dem Nebenfluss der Regnitz schwimmen schön gezeichnete Bachforellen und Äschen, die zu kapitalen Größen heranwachsen. Eine hervorrage Angelzeit ist die, wenn die …

Weiterlesen

Angeln an der Elde von Plau bis Dömitz

Der Hafen Dömitz, wo die Elde in die Elbe einmündet

Der Hafen Dömitz, wo die Elde in die Elbe einmündet

Von der Stadt Plau aus, direkt aus dem Plauer See, windet sich die entstehende Elde dann durch Wiesen, Felder und Waldstücke bis Dömitz hin, wo sie in die Elbe einmündet. Der Flussverlauf wird unter dem Namen Müritz-Elde-Wasserstraße benannt. Die Strömung in dem 20 bis 25 Meter breiten Gewässer ist mäßig. Überall an den …

Weiterlesen