Sandaale (Ammodytidae)

Zwei Seeschwalben streiten sich um einen Sandaal.

Zwei Seeschwalben streiten sich um einen  Fisch.

Die Sandaale werden auch Sandspierlinge genannt, die mit drei einander sehr ähnlichen Arten an Europas Küsten zu Hause ist: Der Große und der Kleine ….

Sandaal (Tobiasfisch Ammodytes tobianu) lebt im Norden und Westen; der Mittelmeer-Sandaal (Gymnammodytes cicerelus) kommt in der südlichen Region vor, der allerdings noch bis zur englischen Küste verbreitet ist. Der Name der Fische ist charakterisierend, obwohl sie mit den Aalen nicht verwandt sind. Die Sandaale sind ortstreu und pflanzen sich in küstennahen Gebieten fort. Die Fische sind sehr klein und durchscheinend. Die in flachen Meeresbuchten sehr zahlreich vorkommenden Fische sind eine der wichtigsten Nahrungsquellen für Seevögel.

Mehr unter: Steckbrief Sandaale

Sandaale sind nicht mit dem Aal verwandt.

Sandaale sind nicht mit dem Aal verwandt.

1. Foto: cc Küstenseescshwalben mit Fisch – von Juist
2. Foto: ccAmmodytes tobianus (catch) – von bathyporeia