Wie man in großen Seen Karpfen fangen kann

Ein kapitaler Schuppenkarpfen matt ausgedrillt.

Ein kapitaler Schuppenkarpfen matt ausgedrillt.

Die großen Seen in Deutschland beherbergen ein ausgezeichnetes Potenzial an Riesenkarpfen. In den Gewässern besteht für Karpfen ein ….

reichhaltiges Angebot von natürlicher Nahrung, die das Wachstum fördert. Aber in so großen Seen ist das Suchen von guten Angelplätzen und das Fangen von Karpfen oft eine Nullnummer, weil es Gewässerabschnitte gibt, die von Karpfen regelrecht gemieden werden.

Also müssen Angler geeignete Fangplätze finden. Karpfen lieben Flachwasserzonen in den Tiefen von 1 bis 5 Metern mit intakter Unterwasservegetation, die oft von den Fischen ein Leben lang besiedelt werden. In großen Naturseen oder in Stauseen sind Flachwasserzonen auch über das ganze Gewässer verteilt und zum Karpfen angeln bestens geeignet. Um die Stellen zu finden ist eine Tiefenkarte zu empfehlen, die später ausgelotet werden.

Ein Riesenkarpfen auf Boilies angebissen.

Ein Riesenkarpfen auf Boilies angebissen.

Noch effektiver ist das Bootsangeln mit einem Echolot, um geeignete Tiefen mit Fischen in großen Gewässern zu finden. Neben den Flachwasserzonen ist auch die Windrichtung von Bedeutung. Herrscht ablandiger Wind sollte man lieber an dem gegenüberliegenden Ufer der Seen Angelplätze suchen. Auch an Sandbänken und Buchten sollte man immer auf der dem Wind zugewandten Seite fischen, weil dort Nahrungspartikel angetrieben werden. Zusätzlich drückt der Wind im Sommer das sauerstoffreichere und erwärmte Oberflächenwasser an diese Stellen, die von Karpfen aufgesucht werden.

An einer flachen Angelstelle mit der zugewandten Seite vom Wind, kann man mit dem Anfüttern von Hanf bis zum Boilie begonnen werden. In den Flachwasserzonen in großen Seen ist es wichtig sparsam anzufüttern, weil oft Wasservögel sich über das Futter hermachen. Abhilfe schafft da eine nächtliche Futterauslegung.

Riesenkarpfen als Zielfisch fangen, dafür gibt es viele Karpfenspezialisten auf der ganzen Welt. Die Karpfenarten, die zu angeln sind: Spiegelkarpfen, Schuppenkarpfen, Marmorkarpfen und Graskarpfen.

Riesenkarpfen als Zielfisch fangen, dafür gibt es viele Karpfenspezialisten auf der ganzen Welt. Die Karpfenarten, die zu angeln sind: Spiegelkarpfen, Schuppenkarpfen, Marmorkarpfen und Graskarpfen.

1. + 2. Foto Riesenkarpfen: ccDreamtime – von Andrea Janitzki
3. Foto: hobby-angeln.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.