Fische fangen am Stausee Bautzen

Der Stausee Bautzen ist ein idyllisches Gewässer.

Angeln Stausee Bautzen, dass ein idyllisches Gewässer ist.

Der 600 ha große Bautzener Flachlandstausee grenzt nördlich an die Stadt Bautzen und wird mit Spreewasser gespeist. Das DAV Gewässer ist ….

bis zu 14 Meter tief und dient als Brauchwasserreserve und Hochwasserschutz. In dem angestauten See halten sich viele Fischarten auf.

Angeln Stausee Bautzen Fischarten

Besonders der Barsch ist dort stark vertreten, den man mit dem Spinner oder Twister, vor allem an dem steilen Ostufer angeln kann. In der Neumalritzer Bucht existieren vorgelagerte Barschberge, die man erst ausloten muss, wo stattliche Zander zu fangen sind und auch prächtige Hechte. Die Weißfische, Karpfen, Aale, Schleien und Grasfische stehen näher am Ufer. Dicke Schleien fängt man in der kleinen Bucht bei Burk.

Auf Karpfen fischt man mit der Grundangel mit dem Hakenköder Mais mit vorheriger Anfütterung. Im Sommer, wenn durch Absenkung der Wasserspiegel um ca. drei Meter fällt, tauchen im südlichen Teil des Sees kleine Inseln auf. Das sind dann neue Fanggründe für eine weitere, abwechslungsreiche Fischwaid.

Der Twisterhaken hat sich im Barschmaul gut verhakt.

Der Twisterhaken hat sich im Barschmaul gut verhakt.

Angelkarten für das Angeln Stausee Bautzen gibt im Ferienpark Oberlausitz/Bautzen, An den Steinbrüchen 4, 02625 Bautzen, Telefon: 03591 – 21430

Angelseen in Deutschland: Angeln am Wolletzsee
Angeltechnik Raubfische: Sbirolino angeln auf Barsch

1. Foto: ccBautzner Stausee – von Thomas Wiemer
2. Foto: cc – Redfin perch – von Michael Meiters