Makrelenangeln in Dänemark

Sind die Makrelen da, wird auch gefangen.

Sind die Makrelen da, wird auch gefangen.

Ab Mitte Juni bis Mitte September sind die Makrelen da und das Makrelenfieber packt viele Angler. An der Westküste von Dänemark (Nordsee) gibt es gute ….

Angelstellen zum  Makrelenangeln. Schon ab Mitte Juni kommen dichte Makrelenschwärme an den Küsten, aber die perfekte Makrelensaison beginnt erst so richtig ab Juli nach einer Periode mit Ost- oder Südostwinden. Dann kommen Schwärme von Tobiasfischchen und Jungheringe ins flache Wasser, denen die Makrelen folgen und gerne zum Fressen haben. So ca. bis zum 15. September, wenn nicht so stürmische Westwinde herrschen, kann man noch Makrelen fangen.

Wo man an der Westküste in Dänemark Makrelen und auch andere Fischarten angeln kann:
Fischen Hvide Sande (Brandungsangeln und Molenangeln): Gutes angeln auf Makrele, Aal, Hering, Hornhecht, Kliesche, Scholle, Steinbutt und Wolfsbarsch. Besonders bei klarem Wasser sind gute Fänge von Makrelen möglich.

Fischen Torsminde: Dort kommen gut Bestände von Heringe, Hornhechte, Schollen, Flundern, Meeräschen, Aale, Aalmuttern und Wolfsbarsche vor. Bei ablandigem Wind in der Makrelenzeit gutes Fangen möglich.

Fischen Bovbjerg Fyr: Gutes Angeln an Stränden und Molen auf Makrele, Dorsch, Flunder, Hornhecht, Kliesche, Meeräsche, Scholle und Wolfsbarsch. Hohe Klippen und ein Leuchtturm hat man beim Fischen im Rücken. Genügend Platz haben Angler auf ein der vielen Molen. Im Winter gute Dorschfänge möglich.

Wo, ein großer Möwenschwarm an der Wassseroberfläche nach kleinen Fischen jagt, da sind auch die Makrelen nicht weit.

Wo große Möwenschwärme an der Wassseroberfläche nach kleinen Fischen jagen, da sind auch die Makrelen nicht weit.

Fischen Thyborøn: Von den Thyborøn Molen aus angeln auf die Fischarten Makrele, Dorsch, Flunder, Hornhecht, Kliesche, Makrele, Meeräsche, Meerforelle, Wolfsbarsch. Von allen Molen aus besonders gut auf zum Fischen auf Plattfischarten.

Fischen Agger Tange: Gutes Angeln auf Makrelen bei Ostwind von Molen aus in Wassertiefen von 3 bis 4 Metern. Andere Fischarten:  Dorsch, Flunder, Hering, Hornhecht, Kliesche, Makrele, Meeräsche, Scholle, Wolfsbarsch

Fischen Vorupör: Ein Super Platz von der Vorupør Mole ist für das Makrelenangeln mit Wassertiefen von 4 bis 5 Metern spitze. Auch Aalmuttern, Wolfsbarsche, Meerforellen, Hornhechte, Dorsche, Meeräschen und Plattfische werden regelmäßig gefangen. Beste Köder für die Meeresfische sind Seeringelwürmer oder Wattwürmer.

Fischen Hanstholm: Mit viel Platz kann man sowohl auf der Molen-Innen- als auch -Außenseite auf Makrelen fischen. Außerdem sind Heringe, Hornhechte, Köhler, Wittlinge, Dorsche, Meeräschen, Scholle, Seezunge und Flundern zu angeln.

Fischen Hirtshals: Bequemes Angeln kann man auf der Westmole von Hirtshals auf Makrele, Dorsch, Flunder, Hering, Hornhecht, Kliesche, Scholle und Seezunge. Hauptzielfische sind im Frühjahr Heringe und im Juni, Juli, August und ca. bis Mitte September die Makrelen. Plattfischarten, die im Skagerak vorkommen angelt man mit Naturködern.

Achtung! Die Molen dürfen nur bei  entsprechend ruhigen Wetterbedingungen betreten werden! Bei stärkerem Wind oder hoher Dünung ist absolut davon abzuraten, die Molen zu betreten, egal ob mit Angel oder ohne! Oft haben die großen Wellenbrecher der Nordsee schon des öfteren Angler von der Mole gerissen und nicht immer geht das glimpflich aus ….

Fotos Makrelenangeln Dänemark: cc – Makrelfiskeri Bovbjerg 2-8-13 k – von Walter Johannesen