Der Hasel ein flinker Fisch

Der kleinwüchsige Hasel (Leuciscus leuciscus) ist ein Vertreter der Karpfenfische. Diesen Weißfisch kann man leicht mit den anderen Vertretern seiner Familie verwechseln. Die Schuppen beim Hasel sind meist oben und unten dunkel eingefasst. Die Fische kommen in Flüssen und Seen vor. Der Fisch ist ein geselliger Schwarmfisch. Die Fische kommen in Flüssen und Seen vor. In Deutschland ist der Hasel überall in Gewässern vertreten.

Hasel Steckbrief

 Systematik

  • Ordnung: Karpfenartige (Cypriniformes)
  • Überfamilie: Karpfenfischähnliche (Cyprinoidea)
  • Familie: Karpfenfische (Cyprinidae)
  • Unterfamilie: Weißfische (Leuciscinae)
  • Gattung: Leuciscus
  • Art: Hasel
  • Wissenschaftlicher Name: Leuciscus leuciscus
  • Größe Hasel Fisch: Der spindelförmige und leicht abgeflachte Körper vom Hasel erreicht selten eine Gesamtlänge von mehr als 25 cm.
  • Der schlanke Körper, die höhere Schuppenzahl in der Seitenlinie von über 48 Stück unterscheidet den Hasel vom Rotauge. Zum Döbel durch das kleine Maul mit der vorragender Schnauze.
  • Der scheue und schnelle Schwimmer Hasel Fisch ist ein Schwarmfisch.
  • Der Hasel erreicht ein durchschnittliches Alter von 10 Jahren (Höchstalter 16 Jahre).

Fortpflanzung Hasel Fisch

  • Die Laichzeit der Hasel ist von März bis April bei Wassertemperaturen unterhalb von 10 Grad Celsius.
  • Der Laichplatz ist in den Wassertiefen deutlich unter 50 cm in strömungsreichen und steinigen Wasserstrecken.
  • Die abgelegten Eier werden bei Wasserkontakt sehr klebrig, die unter großen Steinen haften.
  • Nach ca. 260 Tagesgraden schlüpfen die 7 bis 8 mm langen Larven.
  • Die Geschlechtsreife erreicht der Hasel Fisch mit meist im 4. Lebensjahr.