Angeln auf Döbel und Barbe mit Kunstköder

Döbel im Fluss

Ein Schwarm Döbel im Fluss.

Im Sommer ist die Beißlaune von Hechten und Zandern nicht sehr groß. Da ist eine Abwechselung auf friedliche Räuber am Fluss eine Herausforderung. An Schönwettertagen im Sommer ist der gezielte Fang von Döbeln und Barben mit Kunstködern, die Alternative. Dazu muss man aber erst die

Aufenthaltsplätze im Fluss der Dickköpfe und Bartelträger finden. Das sind die Bereiche unterhalb der Wehre, auch Einmündungen von kleinen Bächen muss man sich konzentrieren. Am besten mit kiesigen Gewässergrund und starker Strömung mit nicht zu großen Tiefen, sind die Topstellen.

Ansitzangler: Was für ein Fisch wird wohl heute zuerst anbeißen?

Ansitzangler: Was für ein Fisch wird wohl heute zuerst anbeißen?

Angel-Montage für Barbe und Döbel im Fluss

Da kapitale Barben und Döbel oder auch mit Durchschnittsgewichten in der Strömung einen heftigen Kampf liefern, ist leichtes Gerät fehl am Platz. Zum Döbel angeln und die Barbe ist eine 2,70 bis 3 Meter lange Spinnrute mit mindestens 40 Gramm Wurfgewicht die passende Rute. Dazu eine robuste Stationärrolle mit fein einzustellender Bremse und geflochtener Schnur, die mindestens 6 kg Tragkraft aushält. Als Vorfach dient ein 0,30 mm dickes Fluorocarbon.

Angeln auf Barbe gefangen mit Wobbler

Angeln auf Barbe, der Fisch wurde mit Wobbler gefangen.

Mit Kunstköder Döbel angeln und die Barbe

Als Köder auf Döbel und Barben kommen schlanke 5 bis 10 cm lange Wobbler zum Einsatz, die schlanke Weißfische (kleine Lauben, Rotaugen) imitieren sollten. Die Wobbler sollte man sehr langsam führen. Am besten wählt man Modelle aus, womit man mit der Tauchschaufel regelmäßig Bodenberührung erreicht. Besonders sind diese Wobbler sind für Barben sehr fängig.

Döbel angeln mit Wobbler

Für die Döbel zeigen gedrungene bis bauchige Wobbler in knalligen Farben (Rot/Weiß) Wirkung. Gut sind noch Wobbler, die zusätzlich noch Rasselkugeln in ihren Körpern beinhalten. Diese Köder sollte man schnell durch einen extrem stark, strömenden Fluss führen und man kann sich auf knallharte Bisse der Döbel gefasst machen.

Wobbler sind für Döbel äußerst attraktive Köder.

Wobbler sind zum Döbel angeln äußerst attraktive Köder.

Top Köder für Barben

Angeln auf Barbe mit Käse

Barben lieben Käse und ist der Klassiker für diese Fische. Der Käse sollte nicht zu weich sein, um sich nicht gleich in starker Strömung vom Haken lösen zu können. Gute Käsesorten zum Angeln auf Barbe ist der Gouda oder Emmentaler. Davon werden ca. 0,5 cm Würfel geschnitten auf dem Haken angeködert, wobei die Hakenspitze wegen eines gut sitzenden Anschlags rausschauen sollte. Noch ein besonderer Köder für die Feinschmecker Barben (auch für Karpfen) ist Pfannkuchen, die in Streifen geschnitten werden. Zum angeln auf  Barben 8 cm lange und 1 cm breite Streifen (für Karpfen 5 cm lang und etwas schmaler). Die Streifen werden einmal gefaltet und auf den Haken gezogen. Am besten sind Wurmhaken mit Widerhaken am Schenkel. So aufgezogen gibt es kaum einen Köder, der besser am Haken hält. Mit diesem Pfannkuchen-Köder kann man auch Brassen und Döbel fangen.

Angeln mit Fleischwurst: Besonders in der kalten Jahreszeit ist Fleischwurst ein guter Köder für Barben, denn durch den hohen Fettgehalt schwebt er am schwerem Grundblei verführerisch im Strömungswasser.

Angeln mit Maden: Mit Maden kann man wohl viele Fischarten fangen. Auch die Barben kann man gut mit Maden überlisten. Gutes Fangen von Barben ist mit dem Feederangeln mit großen Futterkörben möglich. Eine gute Auswahl des richtigen Futters (auf Käsebasis) sollte jedoch verwendet werden.

Alles über das Fischen: Angelsport
Hinweis: Elektrofischen

Fotos: zimpenfish
2. Fotos: ribble6 – von Fozzie Foster
3. Foto: Kleń – von Fishing Tramper