Tipps zum Winterfischen

Ein guter Angelplatz zum Winterangeln.

Ein guter Angelplatz zum Winterfischen.

Das Problem ist im Winter Fische zu fangen, erst einmal die Plätze zu finden, wo sich ihre Winterlager befinden. Die Stellen, wo sich die Fische in

den Sommermonaten aufgehalten haben, sind in der kalten Jahreszeit nur noch wenige zu finden.

Winterfischen auf Fischarten

Welche Fische man im Winter angeln kann: Im Winter suchen die Fische Bereiche auf, wo die Wassertemperaturen milder sind, weniger Strömung herrscht oder viel Nahrung vorhanden ist. Das sind oft ruhige Seitenarme, Häfen und Buchten, wo sie in Grundnähe dicht beieinander stehen. Große und kleine Weißfische gesellen sich zusammen und dort lauern auch die Raubfische (Barsche, Zander und Hechte), die zu fangen sind. Man muss also erst die fischreichen Winterlager finden und dann fängt man auch Fische. Bei allen Angelarten im Winter ist es wichtig, dass die Köder nicht wie im Sommer bewegt werden. Der Köder sollte direkt vor der Nase der Fische gesetzt werden. Auch das Karpfenangeln im Winter ist ein cooles Vergnügen. Auch, wenn es am Morgen bitterkalt ist, sind die Karpfen noch aktiv.

Winterfischen an Forellenseen

Angeln an Forellenseen im Januar herrscht immer Hochbetrieb, wenn das Wetter es zulässt. Die Seen und Teiche sind hervorragend besetzt und das nicht nur mit Forellen, sondern oft auch mit dem Saibling, Stör, Hecht, Barsch, Zander und Wels. Die Fische sind zum Teil auch in den Wintermonaten Januar und Februar aktiv und in Beißlaune.

Da die Fische aber nicht so agil sind wie bei 8 oder 10 Grad Wassertemperatur, sollten die Köder möglichst ruhig präsentiert werden. Das geht entweder mit Pose oder auftreibend mit dem Grundblei. Ab und zu sollte der Köder hin und wieder ein paar Zentimeter etwas angezupft werden. Mancher Angler wird staunen, wenn beim Winterfischen ein Wels, Stör oder sogar ein Karpfen als Überraschungsfang aus dem Forellensee am Haken sitzt.

Tipss zum Friedfischen: Rotaugen in Kanälen angeln

Foto: cc – Von Alan Cleaver