Der Pottwal (Pyseter catodon)

Pottwal mit Kalb

Pottwal-Weibchen mit ihren Kalb.

Der große Pottwal wird zu den Zahnwalen gezählt, weil der massige Unterkiefer 18 bis 28 kräftige, kegelförmige Zähne hat. Der Pottwal ist kleiner als der Blauwal mit einer Länge bis ca. 18,5 Meter und ein Gewicht von ca. 52 Tonnen. Nahrung Pottwal: Die Riesenwale jagen unter anderem …

in großen Tiefen den Riesenkraken, Kalmare und Fischen nach. Die Kraken, die Wale jagen haben raubvogelartig, scharfe Schnäbel. Bei Kämpfen unter Wasser in dunkler Tiefe mit den Riesenkraken, hinterlassen die viele Narben auf der Haut von Pottwalen.

Pottwal-Baby

Das Pottwal-Baby hat schon eine beeindruckende Größe.

Der vierkantige und riesige Kopf der Wale macht fast ein drittel der gesamten Körperlänge aus.  Der ist ein unverwechselbares Kennzeichen dieser Giganten. Aus dem Speck von Pottwalen wurde ein hochwertiges Öl (Blubber) produziert. In den übergroßen Kopf ist der Rohstoff Walrat vorhanden, eine helle ölige Masse. Die wurde zur Schmierung für feine Instrumente verwendet und Wachs für wertvolle Kerzen lieferte. Das Gehirn der Riesen wiegt bis zu 9,5 kg und wird von kein anderes Säugetier übertroffen.

Pottwal Steckbrief

Systematik

  • Überordnung: Laurasiatheria
  • Ordnung: Wale (Cetacea)
  • Unterordnung: Zahnwale (Odontoceti)
  • Familie: Pottwale (Physeteridae)
  • Gattung: Physeter
  • Art: Pottwal
  • Wissenschaftlicher Name der Art: Physeter macrocephalus
  • Pottwale sind einsame Jäger in der Tiefe.
  • Die Tiere lieben ein geselliges Leben. Ein Bulle kann mit seinem Nachkommen eine Schule bis zu 25 Tiere anführen.
  • Der Walbulle schützt seine Sippe vor Schwertwalen und Haien.
  • Mit etwa 9 Jahren werden Pottwale geschlechtsreif.
  • Die Paarungszeit der Wale ist im Herbst.
  • Mit ca. 25 Jahren sind Pottwale voll ausgewachsen.
  • Die Trächtigkeit der Walkuh beträgt 14 bis 16 Monat.
  • Es kommt ein Kalb zur Welt, dass bei der Geburt zuerst mit dem Schwanz aus dem Geburtskanal kommt. Das hat die Natur so eingerichtet, weil das Walkalb sonst ertrinken würde.
  • Pottwale erreichen ein Alter von 60 bis 80 Jahren.
Der Pottwal Steckbrief

Ein Gigant auf Stelzen.

Lebensraum und Verbreitung der Pottwal

  • Der Pottwal ist in allen Weltmeeren anzutreffen. Vor allem in den Tropen und Subtropen bis hin zu den Polarregionen in den Küsten vor Griechenland. Im Mittelmeer in den hellenischen Graben sind auch ein paar Schulen vertreten.
  • Pottwal Tauchtiefe:  Die Tiere können über 2000 Meter tief tauchen. Sie können bis zu etwa einer Stunde und 50 Minuten unter Wasser bleiben ohne Atemluft zu holen. Sie erreichen eine Schwimmgeschwindigkeit bis zu 30 km/h.
  • Pottwale werden von der Weltnaturschutzunion IUCN auf der Roten Liste gefährdeter Arten geführt.

1. und 2. Foto: cc Pottwalmutter mit Jungtier – megaptera86
2. Foto: ccHC_Zeeland_2005_283 – rs-foto