Der Grönlandwal (Balaena mysticetus)

Die gigantische Größe des Innenkörpers eines Grönlandwals

Die gigantische Größe des Innenkörpers eines Grönlandwals.

Drei Arten leben ganzjährig in polaren Gewässern, dass ist der Grönlandwal, der Narwal und der Belugawal (auch Weißwal genannt). Ein ausgewachsener Grönlandwal besitzt fast vier Meter lange Barten, die von einem stark hochgewölbten Oberkiefer herabhängen. Der Grönlandwal ist das älteste Säugetier auf der Welt. Das Tier kann ein Alter von über 200 Jahren erreichen. Der Wal lebt im …

kanadischen Archipel und bei Grönland. Vor allem in den Gewässern zwischen Ostsibirien und Alaska. Im Gegensatz zum Grönlandwal, der zu den Glattwalen zählt, ziehen die an ihren Kehlfurchen kenntlichen Furchenwale (Blauwal, Finnwal) im regelmäßigem Turnus in wärmere Gewässer ab.

Zwei Grönlandwale schwimmen in arktischen Gewässern

Zwei Grönlandwale Mutter mit Kalb auf dem Weg in die arktischen Gewässer, wo sie viel Nahrung vorfinden.

Steckbrief der Grönlandwal

Systematik

  • Überordnung: Laurasiatheria
  • Ordnung: Wale (Cetacea)
  • Unterordnung: Bartenwale (Mysticeti)
  • Familie: Glattwale (Balaenidae)
  • Gattung: Balaena
  • Art: Grönlandwal
  • Wissenschaftlicher Name: Balaena mysticetus
  • Größe und Körperbau: Der Grönlandwal erreicht eine Länge bis zu 18 Metern.
  • Die Tiere können ein Alter von über 200 Jahren erreichen.
  • Eine 60 cm dicke Fettschicht schützt die Wale vor kaltem Eiswasser.
  • Der Kopf nimmt fast ein Drittel der gesamten Körperlänge ein.
  • Das Maul ist bis zu Meter lang, vier Meter hoch mit einer Breite von 2,5 Meter.
  • Grönlandwale sind mit 2 Blaslöchern zum Luftholen ausgestattet.
  • Der Unterkiefer ist schaufelförmig, der über die enge Schnauze herüberragt und diese bedeckt.
  • Die Grönlandwale haben eine dunkelblaue bis schwarze Farbe. Am Unterkiefer befindet sich ein weißer Fleck mit unregelmäßig angeordneten schwarzen Flecken.
  • Die Wale haben keine Finne, die Fluke erreicht eine max. Länge von 8 Metern.
  • Die Brustflossen sind zur Körpergröße klein und sieht einem Paddel ähnlich.
  • Das Gewicht der männlichen Grönlandwale (Länge bis 16 Meter) beträgt 50 bis 70 Tonnen.
  • Die größeren Weibchen (Länge bis 18 Meter) bis zu 100 Tonnen.
Der Grönlandwal kann über 200 Jahre alt werden.

Der Grönlandwal kann über 200 Jahre alt werden.

Nahrung Grönlandwal

  • Die Riesenwale ernähren sich von Plankton, Kleinkrebse, Krustentiere und brauchen zum täglichem Überleben etwa 1,8 Tonnen Nahrung.
  • Die Wale schwimmen im Wasser ständig mit geöffnetem Maul umher. Kleintiere verfangen sich dann in den Barten (325 und 360 Barten auf jeder Seite).
  • Die Nahrung wird von den Walen mit der Zunge abgestreift und verschluckt.

Fortpflanzung Grönlandwal

  • Die Paarungszeit der Grönlandwale beginnt im Frühling oder im Frühsommer.
  • Die Tragzeit der Weibchen beträgt etwa 13 Monate.
  • Die Geburt der Kälber erfolgt im April oder Juni.
  • Die Kälber sind nach der Geburt ca. 4 Meter lang.
  • Sie säugen ein halbes Jahr lang beim Muttertier.
  • Die Grönlandwale halten sich das ganze Jahr über in den arktischen Meeren auf.
  • Grönlandwale waren bis Anfang des 20. Jahrhunderts fast ausgerottet.
  • Durch Schutzmaßnahmen nehmen die Bestände der Grönlandwale wieder zu.
  • Seit 1946 stehen die Tiere unter vollem Schutz und dürfen nicht gejagt werden.
  • Nur einige Inuit-Stämme erhalten Sonderlizenzen für eine Anzahl Grönlandwale zu jagen, um ihr Überleben zu sichern.

1. Foto: ccBack of the Bus – subarcticmike
2. Foto: ccBowhead Whale – BlatantWorld.com
3. Foto: ccbowhead-1 Kate Stafford edit – von Bering Land Bridge National