Hechtangeln nach der Laichzeit

Der Haken sitzt im Hechtmaul, gleich nach der Laichzeit sind die Hechte hungrig.

Ist die Schonzeit der Hechte im Mai abgelaufen, die dann abgelaicht haben, werden die Raubfischangler nervös. Denn dann heißt es Angelutensilien zusammenpacken und auf zu den Angelplätzen an den Seen und Flüssen. Zu Beginn der Saison gilt die Regel, nicht zu tief angeln, denn oft stehen die Hechte im knietiefen Wasser. In Buchten mit ….

Weiterlesen

Polarisationsbrille angeln mit Durchblick

 

 

Mit der Polbrille lassen sich Fische und Hindernisse im Wasser besser erkennen.

Die Polarisationsbrille auch kurz Polbrille genannt, ist beim Fliegenfischen sehr beliebt und unverzichtbar. Immer häufiger wird die Polarisationsbrille auch zum Stipp- und Spinnangeln benutzt. Die Polbrille hilft Hindernisse unter Wasser frühzeitig zu erkennen. Die Abrisse der Köder werden vermieden. Die Fische in Unterständen kann man durch die Brille früher erkennen.  ….

Weiterlesen

Laichzeiten Süßwasserfische

Bei ihrer Fortpflanzung sollte man Fischarten nicht stören.

Wann laichen unsere Fischarten in Deutschland?
Unsere heimischen Fischarten haben ihren eigenen Lebensrhythmus und wachsen unterschiedlich heran, so dass sie zu verschiedenen Zeiten ihre Geschlechtsreife erlangen. Das hat grundsätzlich etwas mit den Laichzeiten, Fortpflanzungsmöglichkeiten, Schonzeiten und Schonmaßen der Fische zu tun. Bevor man überhaupt einen Fisch fängt, sollte der ….

Weiterlesen

Fangmonate für Fischarten

Angeln im Winter: Zwei Damen fischten erfolgreich im Jahr 1931 beim Eisangeln.

Angeln kann man in jeden Monat der Jahreszeiten und auch Fische fangen, wenn man deren Beißverhalten beachtet. Hier beschreiben wir, welche Fischarten man im Süßwasser in den 12 Monaten des Jahres so fischen kann. Die meisten Fische sind Fleischfresser, dass heißt allerdings nicht, dass alle Fische nur andere Fische oder ähnliche große Beute jagen. Die Hauptnahrung der Fische bilden ….

Weiterlesen

Angeln an der Aller

Das Angeln gleich hinter der Schleuse von Marklendorf im sauerstoffreichen Wasser auf Raubfische lohnt sich immer.

Ein gutes Flussangeln an der Aller ist vor und hinter der Schleuse Marklendorf bei Celle möglich. Die Aller vor der Schleuse hat dort eine Breite von ca. 15 bis 40 Metern mit mäßiger Fließgeschwindigkeit. Auch eine neue Fischtreppe wurde im Betrieb genommen, so dass sämtliche Fischarten, die den Fluss durchwandern wollen nicht mehr durch die Turbinen hindurch müssen und so ….

Weiterlesen

Angeln in Teichen auf Afrowels und Stör

Der Afrikanische Raubwels kommt in ruhigen warmen Gewässern in Afrika vor. Die Welse können mehrere Tage ohne Wasser überleben.

Besonders im Hochsommer sind Bisse von Forellen wegen Sauerstoffproblemen in kleineren Teichanlagen spärlich. Deshalb besetzen immer mehr Teichwirte ihre Gewässer mit Afrowelsen und Stören. Der Afrikanische Raubwels (Clarias gariepinus) ist ein Kämpfer der Extraklasse und viele Angler haben sich mittlerweile auf diesen ….

Weiterlesen

Dorschangeln im Großen Belt von Langeland aus

Angeln im Großen Belt (Langeland) vor dem tiefen Fahrwasser der Schiffe auf Großdorsche.

Angeln im Großen Belt, von dem Sportboothafen Spodsbjerg aus (Insel Langeland Dänemark) auf Goßdorsche zu angeln, ist ein Super Revier. Dicht an der Tiefenrinne im Fahrwasser, wo die großen Schiffe hin und her fahren, fängt man kapitale Dorsche. Auch sind vom Yachthafen aus, mit gemieteten Angelbooten schnell gute ….

Weiterlesen

Wale in freier Wildbahn weltweit beobachten

Der Blauwal kommt in allen Weltmeeren vor.

Der Blauwal ist das größte Säugetier der Welt aller Zeiten, der einzeln oder paarweise durch die Meere zieht. An Masse und Größe übertrifft der Blauwal von 30 Meter Länge und mit einem Gewicht von fast 170 Tonnen, sogar noch die altertümlichen Dinosaurier. Einst wurde der Blauwal als Tranlieferant rücksichtslos bejagt und fast ausgerottet. Der Blauwal und seine Verwandten werden als ….

Weiterlesen

Der Weiße Hai ist keine Bestie

Der Weiße Hai wird in Actionfilmen oft zu Unrecht als gierige Fressmaschine und unerbittlicher Killer verteufelt.

Der Weiße Hai ist zwar gefährlich, aber keine menschliche Killermaschine. Es gibt Taucher, die mit dem Weißen Hai auf Augenhöhe schwimmen und nicht angegriffen werden. Das beweist, dass die Tiere sich nicht gleich gierig auf Menschen stürzen. Allerdings müssen die  Taucher ohne ….

Weiterlesen

Dorschpilken Nord- und Ostsee vom Kutter aus

Ein guter Dorsch an Bord geholt, der Drilling sitzt perfekt im Maulbereich.

Ein guter Dorsch an Bord geholt, der Drilling sitzt perfekt im Maulbereich.

Das Dorschangeln vom Kutter aus, wenn nicht gerade Eisgang oder Sturm herrscht, ist zur spannenden Meeresangelei geworden. Von den Ausgangshäfen an den Nord- und Ostseeküsten, kann man auf Angelkuttern das ganze Jahr über, Plätze zum Angeln auf den Zielfisch Dorsch buchen. Besonders günstig zum Fangen der Fische sind im ….

Weiterlesen