Den Langflossenaal in Neuseeland fangen

Langflossenaal

Neuseeländischer Langflossenaal

Das Angeln auf dem Langflossenaal (Anguilla reinhardtii) kann man in den verschiedenen Gewässern von Neuseeland. Das können kleine Gräben bis hin zu Seen und Flüssen sein. Der Bestand der schwergewichtigen Aale wurde durch den kommerziellen Fischfang stark dezimiert. Deshalb muss ein Angler ein Gewässer finden, wo seit mehreren Jahren die Berufsfischer nicht mehr gefischt haben. Das können z.B. schlecht zugängliche Gebiete und kleine Seen sein, wo die Aale nicht zum Laichen abwandern können. Im Gegensatz zum Europäischen Aal vevorzugt der Neuseeländische Langflossenaal klare Bäche mit schnellfließender Geschwindigkeit und steinigem Untergrund.

Die besten Fangmöglichkeiten so einen Riesenaal zu fangen ist eindeutig am Abend, in der Nacht und am frühen Morgen. Häufig halten sich die Fische in der Nähe von versunkenen Bäumen auf und dementsprechen sollte eine elastische 0,50er bis 0,60er-Nylonschnur zum Einsatz kommen. Der Langflossenaal hat Zähne, die mit einem Wels vergleichbar sind und nicht so scharf sind wie bei einem Hecht. Auf dem Aal zu angeln ist daher ein Drahtvorfach (36 kg) zu empfehlen, dass verhindert ein reißen des Vorfachs und der Aal kann sich nicht verknoten. Eine Hakengröße von 4/0 bis 6/0 kommt zum Einsatz. Gute Köder um einen kampfstarken Langflossenaal am Haken zu bekommen, sind halbierte Lammherzen, ganze Herzen vom Huhn oder andere blutige Fleischstücke. Mit Hackfleisch kann man die Langflossenaale auch anfüttern und sorgt gleichzeitig auch für eine gute Duftspur.

Reise-Check Information

Postadresse: Friedrichstraße 60
Ort: 10117 Berlin
Telefon: +49 30 20 62 10
Fax: +49 30 206 211 14
Web: www.nzembassy.com/germany

Steckbrief Langflossenaal

Systematik

  • Teilklasse: Echte Knochenfische (Teleostei)
  • Kohorte: Elopomorpha
  • Ordnung: Aalartige (Anguilliformes)
  • Familie: Anguillidae
  • Gattung: Aale (Anguilla)
  • Art: Neuseeländischer Langflossenaal
  • Wissenschaftlicher Name: Anguilla dieffenbachii
  • Größe: Bis zu 1,80 Meter, Gewicht bis zu 25 kg.
  • Die Aale haben eine Hautfärbung von dunkelgrau bis schwarz.
  • Der Neuseeländische Langflossenaal kann ein Alter von etwa 100 Jahren erreichen.
  • Gegenüber Menschen sind die Aale nicht aggressiv.

Foto: cc – Adrian Trischler