Riesenhechte gleich nach der Schonzeit fangen

Angeln am See auf Hecht vom Steg aus

Angeln am See auf Hecht vom Steg aus

Hechte laichen im Frühjahr zu unterschiedlichen Zeiten so zwischen den Monaten Januar bis Mai. Das geschieht nach den Wassertemperaturen, der Größe und Tiefe eines Gewässers. Da jetzt aber alle Hechte, ob groß oder klein nicht im Freiwasser, sondern im Flachwasser laichen, kann man Riesenhechte gleich …

Hecht mit Wobbler gefangen

Hecht mit Wobbler gefangen

nach dem Ablaichen in den Uferbereichen von Flüssen und großen Seen fangen. Beangeln sollte man die Räuber jetzt mit flach laufenden Kunstködern oder mit austarierten Köderfischen. Die Köder bietet man auf die Raubfische in den Größen von 30 bis 50 cm unter Wasser in maximaler Tiefe von einem Meter an.

Hechtangeln mit Köderfischen

Angeln auf Hecht mit toten Köderfischen müssen diesen eine gewisse Lebendigkeit eingehaucht werden, um die Hechte zum Anbiss zu verleiten. Der Hecht besitzt für die Unterwasserjagd  gut ausgebildete  Sinne, allen voran die Augen , die Nase und die Seitenlinie, um die Beute zu orten. Das heißt für den Angler den Köder Bewegung, Geruch und optische Reize zu verleihen.  Das Hechtangeln mit einem toten Köderfisch ist das Problem, dass der Fisch nicht mehr schwimmen kann. Das kann man abstellen, indem man eine Segelpose auswählt, der dem Wind eine große Angriffsfläche bietet.  Bei dieser Angelmethode muss allerdings die Schnur schwimmen, dass mit dem Einfetten der Schnur erreicht wird.  Der Wind arbeitet für uns und bewegt den Köderfisch ähnlich, wie einen lebenden Fisch, kontinuierlich durch das Wasser.

Damit der Köderfisch im Wasser natürlich ansprechend wirkt, wird er horizontal aufgeködert. Da der Hecht in trüben Gewässern auch gut riechen kann, findet ein großer Hecht auch einen toten Köderfisch problemlos auf dem Grund. Deshalb sind duftende Meeresköder (Makrele, Sardine, Hering und Stint) auf Hecht in trüben Wasser kaum zu übertreffen. Wenn keine Salzwasserfische zur Verfügung stehen, können Rotaugen, Brassen und Barsche mit einer Spritze mit Fischöl zusätzlich auf Geruch gebracht werden.

Vorschlag Kunstköder für das Flachwasserfischen auf Riesenhechte:  Jerkbaits, flach laufende Wobbler, Streamer, Spinner oder Gummifische ohne Bleikopf

1. Foto: ccLac des Settons (elev. 586 m) in Burgundy, France – JPC24M
2. Foto : cc – Von Johnnie Walker 91