Hechte angeln im kaltem Wasser

Der Winterhecht hat den langsam geführtenWobbler im Ganzen voll geschnappt.

Hechtangeln Winter: Der Winterhecht hat den langsam geführten Wobbler im Ganzen voll geschnappt.

Ist das Wasser im Winter kalt, werden Hechte in größeren Tiefen gefangen, weil sie den Beutefischen folgen. In den Flüssen sorgt die ….

Umwälzung des Wassers für eine gleichmäßige niedrige Temperatur bis zum Grund hin. In stehenden Gewässern  müssen die Hechte am Grund  mit geringeren Wassertemperaturen (von 0 bis 3° C) zurechtkommen.

Auch dieser stattliche Hecht hat im kaltem Wasser den Wobbler geschnappt.

Hechtangeln Winter: Auch dieser stattliche Raubfisch hat im kaltem Wasser den Wobbler geschnappt.

Bei den kalten Wassertemperaturen hat das direkte Auswirkungen auf den Stoffwechsel der Hechte und sie sind dementsprechend unbeweglicher. Jetzt darf man den Raubfischen keine schnell laufenden Kunstköder anbieten. So darf der Köder nur ganz langsam durch das Wasser bewegt werden. Mit kurzen Laufstrecken und langen Pausen dazwischen. Nur so gibt man den Hecht Zeit, den Köder zu orten, um ihn dann zu schnappen. Einen Wobbler wirft man aus und wartet bis sich die Wellen geglättet haben. Dann wird ein wenig gezuft und lässt ihn bis zu ca. 10 Sekunden stehen, um dann wieder von vorne zu beginnen.

Hechtangeln Winter

Hechte beißen im Winter auch gerne in der Nacht, aber davon hört man wenig. Das ist verständlich, denn es wimmelt nicht gerade an den Gewässern von Hechtanglern. Gleich kurz nach Sonnenuntergang in den kalten Nächten kann man deutliche Beißzeiten von Hechten erwarten. Mit einem Boot sucht man sich auf den Seen im Winter die tiefsten Stellen aus und schleppt einen toten Köderfisch an der Posenangel.

Hechtangeln im Januar

Im Januar und Februar kann man immer auf Hecht angeln, ob vom Ufer oder vom Boot aus. Aber im extremen Kältewasser hat der Raubfisch seinen Energiehaushalt auf ein Minimum heruntergefahren. Der Fisch bewegt sich träge und wartet auf Grund auf treibende Nahrung. Eine optimale Fangmethode ist jetzt ein Köderfisch (z.B. Gründling, Rotauge) an einem Sofortanschlagsystem, bestehend aus zwei Drillingen. Für diese Variante ist eine simple Hechtmontage mit der Pose passend.

Hechtmontage Hechtangeln Winter

  • Schlanke fein ausgebleite Waggler-Modelle mit der Tragkraft von 10 bis maximal 20 g.
  • Da die Hechte im kaltem Wasser zaghaft beißen, bedeutet diese Montage wenig Widerstand, wenn der Hecht damit abzieht und einen wahren Hechtsprung vollzieht.
  • Bei Wassertemperaturen knapp über Null Grad fallen die Hechtbisse gravierend vorsichtig aus.
  • Bei der kleinsten Bewegung der Pose sollte man sofort den Anschlag tätigen.

Dieser Eisvogel (Halcyon senegalensis) lebt im tropischen Afrika.

Dieser Eisvogel (Halcyon senegalensis) lebt im tropischen Afrika.

Fischen im Winter: Eisangeln mit Köderfisch
Walarten: Narwal Steckbrief

1. Foto Hecht: ccPike – von Olaf Nies
2. Foto: cc – northern pike (esox lucius) – von bionerd23
3. Foto: cc – Woodland Kingfisher (Halcyon senegalensis)
von Bernard DUPONT