Fischen auf Nagelrochen und Katzenhai in Irland

Der Fang eines Nagelrochens stellt alle anderen Plattfische in den Schatten.

Der Fang eines Nagelrochens stellt alle anderen Plattfische in den Schatten.

Der Nagelrochen und der Katzenhai sind urtümliche Fische, die in dem Mündungsbereichen der Flüsse zum Meer vom Ufer aus zu angeln sind. Gute Reviere für die ….

zwei Fischarten sind die Shannon-Mündung, die Bantry Bay und Glenbeigh in der Bucht von Dingle in Irland.

Hat man einen Nagelrochen oder einen Katzenhai am Haken, muss der Drill ohne Drehpause geschehen, da sich sonst die Fische festsetzen. Ein guter Köder ist ein Makrelenfilet, dass zusätzlich am Vorfach festgebunden wird und somit einen schnellen Abriss verhindert.

Der Katzenhai kommt auch in der Nordsee um Helgoland herum vor.

Der Katzenhai kommt auch in der Nordsee um Helgoland herum vor.


Vorschlag leichtes Brandungsgerät zum Angeln auf Nagelrochen und Katzenhai

  • Eine 3,60 bis 3,90 Meter lange Brandungsrute
  • Eine kräftige Multirolle oder Stationärrolle.
  • Eine 0,18er geflochtene Schnur, bei felsigen Untergrund eine 0,25er.
  • Ein Krallenblei von etwa 150 g.
  • Ein Seitenarm mit Haken, ein Stahlvorfach Tragkraft 35 kg.
  • Der Köder kann an einem System mit zwei Einfachhaken der Größe 2/0 bis 4/0 befestigt werden.
  • Der Seitenarm etwa 30 cm lang, damit die Montage nicht verheddert.
  • Gute Köder sind ein noch frischer Tintenfisch, größere Sandaale und Stücke von Makrelen.
  • Gute Angelmonate in Irland auf Nagelrochen und Katzenhai sind die Monate von Juni bis Oktober.
Angelgewässer Bantry Bay, wo Nagelrochen und Katzenhaie vorkommen.

Angelgewässer Bantry Bay, wo der Nagelrochen und der Katzenhai vorkommt.

1 . Foto Nagelrochen: ccPiggrokker – von Joachim S. Müller
2. Foto Katzenhai: ccEsemplare di Scyliorhinus stellaris – von ARPAT
3. Foto: ccBantry Bay – von Valentina Buj