Du bist hier: Startseite > Fischlexikon > Parasitäre Krebse

Erkrankung durch parasitäre Krebse (Custacea)

Von den fischparasitären Krebsen sollen hier wenigstens die häufigsten Arten erwähnt werden. Argulus (Karpfenlaus) Die verschiedenen Argulus-Arten sind gefährliche Hautparasiten an Cypriniden, den Hecht, Barsch, aber auch der Aal und Forelle wird befallen. Karpfenläuse sind mit bloßem Auge leicht zu erkennen.

Ihre Größe beträgt 6 - 7 mm. Sie finden sich oft massenweise auf der Haut von Karpfen. Mit Hilfe eines stilettartigen Stachels durchbohren sie die Fischhaut und saugen Blut und Gewebesäfte. Nicht selben sind die befallenen Fische von entzündeten Einstichstellen übersät, die häufig zum Ausgangspunkt von Sekundärinfektionen werden.

Valid XHTML 1.0 Transitional

© hobby-angeln.com - Impressum | Kontakt | Über uns

Hinweis: Diese Website verwendet Cookies. Diese Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen