Du bist hier: Startseite > Fliegenfischen > Fliegefischen Drau

Angeln in Österreich - Die Drau ein hervorragender Salmoniden-Fluss für Fliegenfischer

Die Drau in Oberkärnten zählt zu den größten und fischreichsten Gewässern in Österreich. Der Oberlauf mit seiner relativ hohen Fließgeschwindigkeit und mit den zufließenden quellreinen Bächen, sind zum größten Teil mit der Natur im Einklang. In dem Oberlauf gibt es keine Industriebesiedelung, so dass die Drau dort die Wassergüteklasse eins hat.

Fliegenfischen Drau

Herrliche Sand- und Schotterbänke in einer weitgehend unverbauten Natur machen einen Angelurlaub unvergesslich. Da in diesem Abschnitt der Sauerstoffgehalt sehr hoch ist, kommen in guten Stückzahlen Äschen, Nasen, Barben, Aitel, Bach- und Regenforellen mit guten Einzelgewichten vor. Aber auch einen Huchen als Krönung des Tages kann man am Haken bekommen. So wurden schon bis zu 30 Kilogramm schwere Exemplare geangelt. In den ruhigen wärmeren Gewässern der Stauseen im unteren Drautal, kann man weitere für den Angler interessante Fische wie, Hechte, Zander, Karpfen, Welse, Schleien, Aalrutten, und Rotaugen fangen.

Für den Angelurlauber ist es wichtig, dass die Drau kein Hochwasser führt und das Angeln erheblich einschränkt. Dies ist bei Schneeschmelze oder bei länger anhaltendem Regen der Fall. Wer ideale Angelbedingungen vorfinden will, der sollte sich vor Reiseantritt bei den Erlaubnisschein-Ausgabestellen nach zu erwartenden Wasserständen erkundigen.

Lizenzausgabe: Gasthaus Rupitz, 9113 Ruden, Lippitzbach 12, Tel. 04232/5047

Bildquelle: http://de.wikipedia.org

Valid XHTML 1.0 Transitional

© hobby-angeln.com - Impressum | Kontakt | Über uns

Hinweis: Diese Website verwendet Cookies. Diese Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen