Du bist hier: Startseite > Friedfische > Nachtangeln in Kiesteichen auf Freidfische

Nachtangeln auf Brassen in Kiesteichen

Ist das Wasser in Kiesteichen sehr klar, sind die Brassen extrem scheu. Das ändert sich allerdings, wenn die Dunkelheit einsetzt. Hat sich im Uferbereich Pflanzenbewuchs angesiedelt, angelt man dann mit der Posen-Montage, mit der man den Köder gezielt präsentieren kann. So wird verhindert das auch der Brassen-Köder nicht im Schlamm und Kraut versinkt.

Laufposen zum Brassenangeln sind besonders gut, mit denen lassen sich die Köder unabhängig von der Rutenlänge, in fast allen Wassertiefen anbieten. Damit man die Pose beim Nachtangeln auch sieht, sollte man mit Knicklicht-Posen auf Brassen fischen.

Köder für Brassen: Beim Anfüttern sollte man nicht geizen, denn die Brassen schlürfen eine Menge Futter in sich hinein. Das Grundfutter kann ruhig grob sein, damit hält man die Fische am Angelplatz. Auch ein größerer Köder ist besser, damit man nicht nur kleine Fische fängt. Gut sind Tauwürmer, Maisketten oder dicke Teigklumpen am 8er oder 6er Haken.

Valid XHTML 1.0 Transitional

© hobby-angeln.com - Impressum | Kontakt | Über uns

Hinweis: Diese Website verwendet Cookies. Diese Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen