Du bist hier: Startseite > Hochseeangeln >

Hochseeangeln

Das Hochseeangeln in den Meeren bietet Anglern Abwechslung und setzt ein angeltechnisches Können voraus. Um diese Art des Fischens geht es vor allem darum, Großfischarten auf die Schuppen zu legen. Meist fährt man dabei mit einem leistungsstarken Boot auf das offenen Meer zum Angeln. Die Boote müssen hochseetauglich sein, da diese bei einem Wetterumschlag mit Sturm und starken Böen einen hohen Wellengang standhalten müssen.

Hochseeangeln in Norwegen

Ein besonderes Angelgebiet zum Fischen ist in den unzähligen Fjorden von Norwegen, wo große Fische zu erwarten sind. Dort ist Trolling eine gängige Methode auf den Lachs und die Meerforelle Jagd zu machen. Aber auch den Dorsch, Köhler und Pollack kann man auch auf diese Weise abschleppen. Es wird mit tief laufenden Wobblern gefischt, wobei der Hochsommer eine super Zeit ist. Wenn das Wetter es zulässt kann man auch auf dem offenen Atlantik fischen, aber nur mit einer professionell geführten Hochseeangeltour und mit einem hochseetauglichen Angelboot zu empfehlen. Bei so einer Tour auf dem offenen Meer kommt man ohne kapitale Fische nicht zurück, denn die einheimischen Kapitäne finden zielsicher die richtigen Angelstellen.

Heilbutt angeln - Angeln im Nordatlantik auf den geheimnisvollen König der Platten, den Heilbutt, der für viele Angler als Traumfisch gilt.


Rotbarsch angeln - Der Rotbarsch ist ein schöner Zielfisch der besonders gut in Norwegen zu angeln ist.


Interessante Angel-Links

  • Meeresangeln - hier findest du weitere top Berichte zum Meeresangeln

Valid XHTML 1.0 Transitional

© hobby-angeln.com - Impressum | Kontakt | Über uns

Hinweis: Diese Website verwendet Cookies. Diese Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen