Du bist hier: Startseite > Länderinfos > Norwegen

Norwegen - Das Anglerparadies - Länderinfos

Angeln in Norwegen bedeutet Naturerlebnis pur. Schneebedeckte Zweitausender, Wasserfälle, unerschöpflicher Fischreichtum in glasklaren Gewässer. Leng, Lump, Heilbutt, Köhler, Dorsche und Steinbeißer haben Norwegen für das Angeln berühmt gemacht. Aber auch Angeln auf Hecht, Äsche, Barsch, Aal, Forelle und Bachsaibling sind in Norwegen zu angeln. Nur an Fjorde und Meeresangeln zu denken und das Süßwasserfischen in Norwegen zu vernachlässigen wäre ein Jammer!

Über 100 verschiedene Fischarten bevölkern die norwegischen Küstengewässer. Nirgends ist es wahrscheinlicher den Fang seines Lebens zu machen!

Beliebte Angelregionen - Norwegen

Norwegische Fjorde, eine Auflistung der beliebtesten Regionen zum Angeln in Norwegen.

Angelmöglichkeiten in Norwegen

In den Fjorden von Norwegen und auf offener See ist Pilken die beliebteste Angelmethode.

Pilken in Norwegen ist sehr beliebt

In den Fjorden von Norwegen und auf offener See ist Pilken die beliebteste Angelmethode. Kombiniert wird der Pilker oft mit mehreren Beifängen, wie z. B. mit Twister, Gummimakks oder Dorschfliegen.

Angeltipp

Bei der Suche nach Fischen öfter die Tiefe varieren. Fische wie Heilbutt, Wittling, Zackenbarsch, Dorsch oder Köhler sind oft im Mittelwasser anzufinden. Angeltiefen jenseits der 50 m, sowie Strömungen und Drift in Norwegen erfordern stabile Ausrüstung und Gewichte von 100 bis über 500 g. Wer in Norwegen angelt tut gut an einer stabilen Multirolle mit Schnurfassung von min. 300 m mit 25er Geflochtener und einer Bootsrute von 2,10 bis 2,80 m Länge (20-lbs-Klasse) Diese Angelausrüstung sollte jeden Fang aushalten!

Ein Gaff sollte ebenfalls nicht fehlen. Mit einem Gaff kann man auch größere Fische ohne Probleme landen. Es gibt Gaffs mit geschwungenen Haken. Sie werden unter den Fisch gebracht und dann nach oben gerissen um den Fisch zu haken. Jedoch gibt es auch Gaffs mit einem geraden Stachel, der am Ende einen Widerhaken hat. Solche Gaffs können in den Fisch geschlagen werden.

Spinnfischen - Fischen auf die leichte Art

Pollacks, große Dorsche, Lippfische und Knurrhähne fischen mit der Spinnrute. In 20 Meter Tiefe tummeln sich allerhand Traumfänge. Eine Rute mit 80 g Wurfgewicht, eine mittlere Stationärrolle plus Gummiköder oder leichtem Pilker und der Spaß kann los gehen.

Schleppen, manchmal ist es gut die Dinge laufen zu lassen

Lasst euren Wobbler oder Küstenblinker auf dem Weg zum Angelplatz einfach hinter eurem Boot schleifen. Wer weiss, was bei langsamer Fahrt alles anbeißt? Die Chance so auf große Lachse und Pollacks zu angeln ist in Norwegen groß! Das Schleppfischen auf Lachs- und Meerforelle ist je nach Region nur zu bestimmten Saisonzeiten erlaubt. Die exakten Daten kann man bei der Gebietsinformation erfragen. Vom Ufer darf ganzjährig unter Einhaltung der Schonzeiten auf Lachs und andere Fische gefischt werden. Der Köder beim Lachsfischen darf nur mit einem Drilling bestückt werden. Zu Flussmündungen muss ein Mindestabstand von 150 Metern eingehalten werden.

Naturköderfischen in Norwegen

Fischen mit Makrelen- oder Heringsfetzen ist super wenn man auf Lumb, Leng, See-wolf, Dorsch oder Heilbutt aus ist. Bleichgewichte nicht vergessen um den Köder am Grund zu halten! Am besten man nimmt welche zw. 100 und 1000 g.

Man beachte

In Süd- und Mittelnorwegen trifft man erst in Tiefen von über 150 m auf kapitale Grundfische. In Nord-Norwegen lohnt es sich bereits zw. 30 und 80 m. Eine stärkere Rute/Rolle/Schnur ist hier empfehlenswert. In diesen Tiefen weiss man schließlich nie genau was zuschnappt!

Angeltipps Norwegen, was man beim Angeln in Norwegen beachten sollte.

Lizenzen

Wer in Norwegen im Süßwasser angeln gehen möchte, braucht normalerweise einen örtlichen Angelschein (Fiskekort). Wer auf Lachs oder Meerforelle angeln aus ist, braucht zusätzlich noch einen staatlichen Fischereischein (Fiskeravgift). Angelscheinfrei kann man in Norwegen im Meer und in den Fjorden angeln.

Fischfarmen

Angelgewässer in Norwegen unbedingt Abstand halten von Fischfarmen und ihren Markierungsbojen. Mindestens 200 m sollten eingehalten werden. Die norwegische Polizei kontrolliert regelmäßig und greift bei Missachtung der Gesetze streng durch. Diese dulden kein Angeln in der Nähe von Fischfarmen, Netzen und anderem Fischereigerät.

Entnahmeregelungen

Als Richtwert zur Ausfuhr gelten momentan 15 kg Filet pro Angler.

Fischtransport

Eine super Möglichkeit die Filets frisch in die Heimat zu bringen ist, sie gefroren in Tiefkühlbeutel in einer Kühlbox zu stapeln. Kühlakkus und/oder Zeitungspapier in die Zwischenräume gestopft. Fertig! Ca. 2 Tage hält sich eurer Fang so frisch. Premiumlösung: Ein Vakuumgerät, das die Filets platzsparend, luftdicht verschweißt!

Empfohlene Mindestmaße von Fischen für das Meeresfischen in Norwegen:

- Heilbutt landesweit 60 cm
- Kabeljau/Dorsch südlich von 64° Nord 30 cm
- Kabeljau/Dorsch nördlich von 64° Nord 47 cm
- Köhler landesweit 42 cm
- Dornhai 70 cm, da die Art stark gefährdet ist, sollten sie zurück gesetzt werden
- Schellfisch südlich von 64° Nord 27 cm
- Schellfisch nördlich von 64° Nord 44 cm
- Scholle westlich von Lindesnes 29 cm
- Scholle östlich von Lindesnes 27 cm
- Makrele landesweit 30 cm
- Meerforelle landesweit 35 cm
- Arktischer Saibling landesweit 35 cm
- Lachs landesweit 35 cm

Ausnahme: Nordland, Troms und Finnmark(gilt nur für Meerforelle und Arktischen Saibling) 30 cm

Sicherheit beim Bootsangeln - Was einem an Bord in Notfällen das Leben retten kann:

- Schwimmweste
- Handy (nicht vergessen: Freischalten lassen für das Ausland)
- Floating Overall; dieser ist besonders warm und gibt Auftrieb!

Tidenhub: Die Zeiten für den Tidenhub für 26 Punkte in Norwegen kann man sich auf der Webseite: www.math.uio.no/tidepred/ ausrechnen lassen. Achtung die Seite ist auf Englisch und Norwegisch.

Das Klima in Norwegen

Das Klima in Norwegen ist alles andere als eiskalt. Der Golfstrom mit seiner warmen Meeresströmung sorgt für moderate Temperaturen und milde Winter. Angeln mit viel Sonne vom Frühjahr bis Herbst kann man besonders im Süden oder nördlich des Polarkreises.

Norwegens Einreisebestimmungen, Infos über die Einreisebestimmungen von Norwegen.

Bürger aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden und der Schweiz benötigen zur Einreise in Norwegen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Kinder bis 16 Jahren benötigen einen Kinderausweis (ab 10 Jahren mit Bild). Für Autofahrer: Kfz-Schein, Führerschein, Grüne Versicherungskarte (Empfehlung), Nationalitätskennzeichen.

Was man auf keine Fall vergessen darf

Bargeld in norwegischen Kronen

Personalausweis oder Reisepass

Reiseapotheke

Kreditkarte

Persönliche Medizin

Führerschein

Reiseschutz (Rundum Sorglos-Schutz)

Informationsbroschüre

Gutscheinheft

Fährtickets/Flugtickets

Handy mit Notrufnummer

Kreditkarte

Sonnenöl

Wecker

Ersatzbatterien

Ersatzbrille

Was man noch so benötigt (Checkliste) für das Meeresangeln in Norwegen

Filetiermesser mit einer Klinge von mindestens 20 cm

Filetierhandschuh

Ein Messerschleifstein

Reserverute, Rolle und Schnüre, Wirbel von 20 - 50 kg Tragkraft

Einzelhaken und Ersatzdrillinge der Größen 2/0 - 10/0

Ersatz Endring für Ruten

Rutentransportrohr, Rollentasche

Ein Schlagholz und Lösezange

Ein Gaff mit geschliffener Spitze

Ein Driftsack

Wasserdichte Gerätebox, Gerätetasche

Reelingklettband

Einzelköder (Twister, Dorschfliegen und Gummimakks)

Taschenlampe, Kopflampe

Gummistiefel

Thermoanzug oder Schwimmanzug

Handschuhe

Gimpel, Harness

GPS

Mückenspray

Pflegespray für Ruten und Rollen gegen Salzwasser

Polaroidbrille, Kopfbedeckung

Fotoapparat, Filmkammera

Kühlbox und Gefrierbeutel

Seekarte, Gezeitentabelle

Geld und Devisen in Norwegen, Infos über Geld und Devisen in Norwegen.

In Norwegen bezahlt man mit Kronen. (Umrechnungshilfe: 1 Euro; = 8 Kronen). Bitte keine Euroschecks oder Postsparbücher mitnehmen. Diese werden in Norwegen nicht mehr akzeptiert. Obwohl man dort mit gebräuchlichen Kreditkarten keine Probleme hat ist in Norwegen doch Bargeld trumpf! Also immer genügend Bargeld einpacken!

PKW und Maut in Norwegen

Wissenswertes über PKW und die Mautgebühren in Norwegen. Auch am Tag gilt in Norwegen: Abblendlicht anmachen nicht vergessen. Der nationale Führerschein reicht aus, sofern der Aufenthalt nicht länger als 3 Monate dauert.

In Norwegen ist es schon lange Realität. Videoüberwachte Mautstellen spicken die norwegischen Schnellstraßen. Bitte Kronen in Griffweite legen.

Zeitverschiebung Norwegen

Kein Jet-Lag in Norwegen zu befürchten. O Stunden Zeitverschiebung zu Deutschland.

Zoll in Norwegen, Zollbestimmungen

Tabak: 200 Zigaretten oder 250 g sonstige Tabakwaren sind erlaubt. Alkohol: Entweder 1 Ltr. Spirituosen u. 1 Ltr. Wein und 2 Ltr. Bier oder: 2 Ltr. Wein u. 2 Ltr. Bier

Sprache und Verständigung in Norwegen

Wer kein Norwegisch kann, der kommt mit Englisch meist gut weiter. Es gibt auch Norweger, die einfache deutsche Sätze verstehen. Wer sich in der Landessprache mit den Einheimischen verständigen möchte, der sollte vor dem Reiseantritt schon einmal mit den lernen anfangen.

Fähren und Fährverbindungen nach Norwegen

Nachfolgen habe wir für euch die wichtigsten Fährverbindungen zwischen Deutschland und Norwegen augelistet:

Kiel - Oslo (Color Line)

Wer sich die Anfahrt über Schweden oder Dänemark sparen will kommt so schnell an sein Angelziel in Nord- oder Mittelnorwegen. Tägliche Abfahrt um 14:00 Uhr. Ankunft in Oslo um 9:30 Uhr

Frederikshavn- Oslo (Color Line)

Günstiger als die Fähre von Kiel nach Oslo und daher eine echte Alternative wer die Anfahrt nach Dänemark nicht scheut! Abfahrt um 10:30 Uhr. Ankunft abends.

Hirtshals - Bergen (Color Line)

Wer in den Westen von Norwegen möchte sollte diese Fährverbindung nehmen.

Hirtshals - Kristiansand (Color Line)

Ihr wollt nach Farsund bzw. Trysnes? Dann ist dies eure Verbindung nach Südnorwegen! Je nach Fähre dauert die Überfahrt zw. 4,5 bis 2,5 Stunden.

Hirtshals - Langesund (Krystlink)

Sehr günstig, da Null Komfort. Die Frachtlinie transportiert hauptsächlich LKWs und benötigt ca. 6 Stunden.

Hanstolm - Bergen (Krystlink)

Im Sommer eine gute Alternative zur Color Line.

Stromspannung in Norwegen

In Norwegen bekommt man 220 V Wechselstrom. Die Steckkontakte in Norwegen sind wie in Deutschland.

Noch mehr interessante Angelberichte

Valid XHTML 1.0 Transitional

© hobby-angeln.com - Impressum | Kontakt | Über uns

Hinweis: Diese Website verwendet Cookies. Diese Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen