Du bist hier: Startseite > Raubfische >

Raubfische - Raubfisch angeln

In unserer Raubfisch Rubrik findet ihr Tipps, wie man Raubfische aus Süss- und Salzwassergewässer erfolgreich angeln kann. Auf Raubfische angeln ist für Angler immer eine Herausforderung und Faszination zugleich, mit einem gewissen Nervenkitzel verbunden. Die Raubfische sind eine der begehrtesten Beute von vielen Petri Jüngern. Räucheranleitung für Angler: Fische selber räuchern

Hechtangeln

Welche Fischart ist die beliebteste für Angler? Vermutlich entscheiden sich viele Fischfreunde für den Hecht. Der wilde Raubfisch wird riesengroß, ist schnell und lässt die Rollenbremse nur so kreischen. Der Fisch schmeckt lecker und hat kaum Nachteile, außer das man den Haken aus den spitzen Zähnen entfernen muss. Der Hecht beißt auf die gesamte Palette der angebotenen Kunstköder, die im Fachhandel zu kaufen sind.

Raubfisch Hecht - Nicht nur in der Winterzeit ist eine gute Fangzeit für Hechte, sondern auch im Sommer können viele kraftvoll, kämpfende Raubfische gefangen werden. Nachfolgend werden drei Varianten zum ...


Hechtangeln Tipps im Frühjahr, Sommer und Herbst - Hechtangeln nach der Laichzeit im Frühsommer: Nach dem anstrengenden Laichen ziehen sich die Hechte ins tiefere Wasser zurück. Jetzt haben sie nach der Fortpflanzung einen intensiven ...


Fischen auf Hecht in Gräben - Auch in schmalen Gräben lauern Hechte auf Beute, die gute Hechtangelplätze sind. Ideale Plätze sind Stellen, an denen zwei Gräben sich zusammen finden. Zum Fischen auf Hechte an den Gewässern sind ...


Köder um Riesenhechte zu angeln - Es gibt zwar keine Patentrezepte mit denen man hundertprozentige Fänge von Großhechten machen kann, weil alleine schon die Verhältnisse von Gewässer zu Gewässer unterschiedlich sind. Aber es gibt doch erfolgreiche Köder und ...


Spinnfischen auf Hecht mit Köderfisch - Es ist nicht schwer mit einem toten Köderfisch einen Großhecht mit der Jim-Vincent-Montage zu spinnen. Mit dem Köderfisch am System ist man da erfolgreich, wo die Kunstköder-Angler nichts mehr fangen. Mit der ...


Wie man am besten mit Pose und Köderfisch auf Hecht angelt - Der Hecht spürt nicht nur mit den Augen seine Beutefische auf, sondern hauptsächlich mit seinen empfindlichen Seitenlinien. In unmittelbarer Umgebung erspüren die Raubfische jede kleinste Bewegung auf (z.B. den ...


Angeln auf Hecht im November - Jetzt im November verschwinden nach dem Krautflächen auch die Futterfischschwärme in den Gewässern. Das bedeutet für die Hechte unruhige Zeiten. Denn der gewohnte Lauerräuber wird jetzt zum Jäger, der seinen ...


Schleppangeln - Schleppangeln auf Hecht ist für viele Bootsangler ein begehrter Zielfisch. Nur einfach den Köder hinter dem Boot zu ziehen funktioniert nicht, denn dazu gehört mehr. Es werden zum Hechtfischen viele ...


Angeln mit Köderfisch - Angeln mit Köderfisch auf Hecht ist gerade bei grausigem Winterwetter das typische Hechtwetter. Der Monat November, Dezember bis in den Januar hinein, noch vor der Schonzeit sind Spitzenmonate, um mit ...


Spinnfischen auf Hecht im Winter - Wenn man den Spinner im Winter richtig auf Hecht einsetzt, ist er ein guter Köder. Da die Räuber durch die kalten Wassertemperaturen sich sehr behäbig bewegen, muss man Spinner anbieten, die sich schon ...


Zanderangeln

Zander beißen oft statt auf große Gummifische auch auf kleinere, grellere und flach laufende Köder in Flüssen. Die maximal bis 12 cm langen Gummis fangen auch bei sehr klarem Wasser bei Helligkeit. Es sind keine hektischen Zupfer mit der Rute nötig und der Gummifisch wird nur unter Ausnutzung der Strömung mit der Rolle bewegt. Mit einem Jigkopf von 14 g hebt der Köder optimal vom Grund ab und hat eine sehr lange Schwebphase. Beste Beißzeit auf Zander am Flusswasser ist in den frühen Morgenstunden.

Zander mit Wobblern befischen - Zander sind aktive Fische und sind darauf angewiesen, um satt zu werden, Beute zu jagen. In Flüssen können auch mit der Strömung schnell laufend geführte Wobbler, die langsam sinken gute ...


Vertikalangeln im Winter auf Zander - Eine gute Fangmethode auf Zander ist das Vertikalangeln vom Boot aus, auf dem Kanal oder auf den Seen. Sind gute Angelplätze für die Stachelritter gefunden, werden Gummiköder mit minimalen Bewegungen über Grund angeboten. An der ...


Angeln auf Zander mit Köderfisch und Duftstoff - Zander lieben in Seen und Flüssen trübes Wasser. Die Beutefische spüren Zander nicht nur über ihre empfindlichen Seitenlinien auf, sondern auch über den ausgezeichneten Geruchssinn. Wird ein toter Köderfisch auf Zander still liegend ...


Zanderangeln mit Köderfisch - Tipps Zanderangeln mit Köderfisch oder Twister. Der Gummiköder, um Zander damit zu angeln sind Spitze. Aber der Köderfisch dagegen darf nicht in Vergessenheit geraten. ...


Zander fangen beste Beißzeiten - Es lohnt sich detaillierte Informationen sich bei Angelfreunden in Vereinen oder im Internet über Zanderreviere einzuholen. Auch in kleinen Seen schwimmen oft große Zander herum. Welche Jahreszeit ist die Beste zum ...


Auf Zander fischen am Baggersee - Im Sommer, wenn die Sonne schon tief steht, kann man entspannt am Baggersee seine Köder auf Zander auslegen. Damit man aber mit einem Zander belohnt wird, ist es wichtig, wohin man die ...


Spinnfischen auf Winterzander - Jetzt im Dezember werden die Tage erheblich kürzer, aber die Angelzeit braucht darunter nicht zu leiden. Wenn es früh dunkel wird, kann das erfolgreiche Spinnfischen auf hungrige ...


Wie angelt man große Zander? - Große Zander fischt man mit der richtigen Köder-Größe, die sich allerdings im Laufe eines Angeljahres verändert. Man muss die Köder zum Angeln auf Zander, vom Sommer zum Winter hin, von Klein auf Groß wechseln. Im Sommer rauben auch ...


Tipps Zanderangeln - Gewässertipps zum Angeln auf Zander: In stehenden Gewässern rauben die Zander meistens in der Nacht. In trüben Wasser der Flüsse jagen die Zander auch tagsüber. Über das ganze Jahr gesehen, ändern sich die ...


Wo sind in Flüssen, die Standplätze der Zander zu finden? - Wenn Zander aktiv rauben, finden sie sich immer dort ein, wo sich Kleinfische aufhalten. In den Flüssen haben Zander beliebte Standplätze, wo sie sich gerne hingezogen fühlen. Sind im Fluss ...


Zander angeln nach der Schonzeit - Der Monat Juni ist der beste Monat zum Zander angeln, weil in den meisten Gewässern die Schonzeit der Zander endet. Die Raubfische Zander lieben das warme Wasser und der Energiebedarf nach der Laichzeit ist ...


Forellenangeln

Egal ob am Teich oder Bach mit der Fliege oder Sbirolino auf Forellen angeln, hat seinen eigenen Reiz. Eine gute Erfindung zum Fischen auf Forellen in den Teichanlagen ist der Forellenteig. Mit dem Teig wird überwiegend geschleppt, wobei der Köder so geformt wird, dass er beim Einholen rotiert. Angereichert noch mit Duftstoffen sorgt der Forellenteig von überdurchschnittlichen Forellenfängen. Sind die Teichanlagen zu groß, kann mit dem Sbirolino gefischt werden, mit dem man eine Wurfweite von 70 bis 80 Meter erreichen kann. Diese Unterwasserposen verfügen über einen exakt definierten Auftrieb, so dass der Köder beim Einholen in einer bestimmten Tiefe läuft.

Angeln auf schön gemusterten Bachforellen im winterlichen Frühjahr - Oft nach der Schonzeit im März ist es im Frühling noch recht kalt, wenn man auf Bachforellen angeln möchte. Besonders in den Alpenflüssen kann man noch oft die ersten Salmoniden auf das winterliche Randeis legen. Bei einer ...


Bachforellen angeln gleich nach der Schonzeit - Da die Bachforellen Winterlaicher sind, mussten sie einiges aushalten wie Eis, Schnee und Hochwasser. Ist der Winter mal nicht so hart ausgefallen, ist das eine Herausforderung der Angler, auf Bachforellen zu fischen. Aber jedes ...


Angeln im Juli/August auf Bachforelle - Die Sonne brennt im Sommer heiß und durch die Wiesen schlängeln sich klare Bäche hindurch. Am Bachufer entlang scheucht man auf Schritt und Tritt allerlei Insektenarten (Libellen, Fliegen, Hummeln, Bienen, Käfer, Mücken) hoch. Aber was ...


Am Forellensee angeln - Forellen angeln im Sommer an kleineren Wasserflächen ist nicht so leicht, weil die Fische dann bei warmen Wasser Sauerstoffprobleme und keinen richtigen Appetit haben. Dann sind Fänge von ...


Forellenangeln mit dem richtigen Köder - Oft ist es noch winterlich kalt, wenn das Fischen auf Forellen beginnt. Doch mit dem richtigen Köder und deren sachgemäßer Führung lassen sich die ersten Getupften aufs Eis legen. Im März ist der Tag gekommen, wenn die Schonzeiten ...


Barschangeln

Gezielt auf Großbarsche angeln und diese regelmäßig fangen, dafür muss ein Angler erst die richtigen Stellen finden. Barsche die eine Länge von über 40 cm messen, sind weit über 10 Jahre alt. In jüngeren Gewässern können also dann Riesenbarsche auch nicht vorkommen. Diese großen Räuber sind Einzelgänger oder leben höchstens paarweise zusammen. Hat man aber mal so einen Kilobarsch gefangen, sollte man sich diese Angelstelle unbedingt warmhalten.

Raubfisch Barsch - Wenn man gezielt auf kapitale Barsche angeln will, muss man sich erst Gedanken über die Standplätze der Raubfische machen. Die kleinen Barsche schließen sich in Gruppen (sogenannte Schulen) zusammen, um so Schutz vor räuberischen Feinden ...


Barsche im Frühling angeln - Angeln im März und April kann man dicke Barsche fangen. Dann entwickelt die Sonne immer mehr an Kraft und erwärmt langsam das Wasser. Die Kleinfischschwärme suchen die wärmeren Flachwassergebiete auf und mit ...


Barsche fangen im See vom Boot aus - Frühmorgens wenn auf den Seen windstille herrscht und man Barsche und auch Hechte vom Boot aus angeln möchte, kann man sich an den nach Insekten steigenden Kleinfischen orientieren. Gute Angelstellen sind z.B. schroff ...


Vertikalangeln auf Barsche von Stegen aus - Vor allem zum Winter hin ziehen Stege Fische magisch an, weil sie von den offenen Wasserbereichen in ruhige Zonen mit Deckungsmöglichkeiten schwimmen. Dort haben die Fische auch gleichzeitig einen ...


Top Köder für Barsche - Sind die Barsche hungrig, bekommt man sie in der Regel schnell am Haken. Aber nicht immer sind die Raubfische in Beißlaune, dann kommt es auf die Auswahl der Köder an um sie doch noch zum Anbiss zu verleiten. Hier stellen wir beste ...


Fliegenfischen auf Barsche - Wenn man Barsche in Rudeln in Flachwasserzonen rauben sieht, dann ist das eine spannende Herausforderung mit der Fliegenrute zu fischen. Ideale Bedingungen mit der Flugangel die Räuber auf ...


Angeln auf Barsch mit Naturköder - Die Naturköder-Montagen zum Barschangeln haben die Aufgabe, den Köder zum Fisch zu bringen und ihn dort attraktiv zu präsentieren. Es gibt drei Möglichkeiten die Barsche vom Ufer aus zu ...


Barschangeln mit Kunstköder und Köderfisch als Doppelvariante - Für diese Angeltechnik nimmt einen Pilker oder Zocker als Lockköder und entfernt einfach den Drilling. An dem Sprengring wird ein 20 cm langes Vorfach (018er) mit einem 8er Einzelhaken angeknotet. An dem ...


Barschangeln mit optimaler Ködergröße - Welche Ködergröße setzt man für Barsche ein? Man schaut sich im Flachwasser am Ufer um, was da an Kleinfischen herumschwimmt. Die diesjährigen Barsche und Weißfische sind so zwischen ...


Nachtangeln auf Raubfische

Steigt der Luftdruck rasant an, vergeht den meisten Raubfischen und auch den Friedfischen der Appetit. Ist das der umgekehrte Fall, regt das die Fische an, wieder mehr Nahrung aufzunehmen. Das sollte man auch beim Nachtangeln auf die Räuber beachten. Neuerdings bieten auch Besitzer von Teichanlagen das Nachtangeln auf Raubfische an, die Fische in kapitalen Größen einsetzen. Ein immer mehr beliebter Fisch zum Angeln in den Anlagen ist der Stör, den die Fischwirte in den Teichen halten. 

Hechtangeln in der Nacht - Im Sommer ist in vielen Seen Badesaison, dann halten sich die Hechte am Tage durch die Unruhe der Badegäste mit dem Fressen zurück. Wenn es am Abend am Gewässer kühler und ruhiger wird, kehren die ...


Nachtangeln auf Rapfen - In der Dämmerung und in völliger Dunkelheit kann man nicht nur Aale, Welse oder Zander fangen, sondern auch besonders kapitale Rapfen. Nachts rauben die Räuber liebend gerne an ...


Nachtangeln auf Zander im Winter - Angeln auf Zander im November, wenn Kälte und Stille einkehrt, ist das wie geschaffen für große Zander. In der Dunkelheit sucht man mit Gummifische/Wobbler den Grund ab. Wenn man seine ...


Der Aal ein besonderer Raubfisch

Gewitter erfreuen Aalangler, denn danach wird das Angelzeug gepackt und ab geht es zum Flussangeln, um auf Aal zu fischen. Durch die heftigen Regengüsse des kurzzeitigen Unwetters trübt sich sehr schnell das Flusswasser ein und der Wasserpegel steigt mächtig an. Das macht die Aale munter, denn dann finden sie viel Nahrung von Würmern, Käfern und Insekten, die von den Uferböschungen in das Fließwasser hinein gespült werden. Jetzt kann ein Angler eine legendäre Fangnacht von Aalen erleben, denn plötzlich kommen die Aalbisse und die Aalglocken werden im Sturm nur so klingeln.

Aalangeln mit Feederrute und Futterkorb - Aalangeln mit sensibler Rutenspitze, wo man die Bisse förmlich am Köder spürt, ist weitaus besser als mit den altbewährten Aalknüppeln zu angeln. Dazu bietet sich eine Feederrute für Fließgewässer (für ...


Aalangeln dicht am Ufer - Aale angeln in der Nähe zum Ufer ist aussichtsreich, denn kein anderer Fisch liebt die Verstecke im nahen Uferbereich so sehr, wie der Aal. Gerade am Fuße der Steinschüttung in den Spalten oder an ...


Waller und Wels

Alle reden vom Waller und Angler möchten gerne mal so einen Zentnerfisch fangen. Es wurde sogar schon ein Rekordwels mit der Fliegenrute auf einen Streamer gefangen. Welse schnappen auch nach Federbüscheln und das auch im trüben Wasser bei einer maximalen Tiefe von 3 bis 4 Metern. In deutschen Gewässern haben sich Welse gut vermehrt und sind in den laufenden Jahren zu Riesen herangewachsen. Wer fleißig angelt, hat an einem Tag auch immer die Chance, solch einen Fisch im Kescher an Land zu ziehen.  

Welsfischen mit der Spinnangel in Deutschland - Der Wels ist unser größter heimische Raubfisch und kann auch schon mal einen Karpfen verspeisen, der ein paar Pfund auf die Rippen hat. Aber in unseren meisten Gewässern begnügt er sich ...


Welsangeln mit Köderfisch in deutschen Flüssen und Seen - Der Wallerbestand ist mittlerweile auch in Deutschland sehr gut und nimmt weiterhin zu. Das Welsangeln besonders in unseren großen Flüssen lohnt sich, da der Wels häufig anzutreffen ist (Tendenz stark steigend). Besonders der ...


Welsangeln mit dem Einsatz vom Wallerholz - Mit dem Boot und dem Echolot werden die Standplätze der Fische aufgesucht. Dann lässt man im Mittelwasser den Köder (Tauwurmbündel oder toten Köderfisch) direkt neben das ...


Standplätze, wo man Welse/Waller fangen kann - In Deutschland haben wir mittlerweile auch sehr gut Welsbestände in unseren Gewässern. Die Welse kann man gut fangen, wenn man ihre ...


Angeltechnkiken zum Raubfischangeln

Raubfische stehen als Zielfische bei Anglern hoch im Kurs. Am meisten wird mit Kunstködern gefischt, mit denen man weitflächig die Gewässer abklopfen kann. Mit modernen Angelködern und speziellen Angeltechniken kann man den Raubfischen nachstellen. Selbst die Führung der Kunstköder sind vielseitig und müssen auf die verschiedenen Raubfischarten abgestimmt werden. Wer sich für die Befischung von Raubfischen entscheidet, benötigt die richtige Ausrüstung dazu.

Angelruten kaufen passend zum Raubfisch - Wer viel zum Fischen ans Wasser geht, der fängt zwar viel, aber die Angelruten werden arg strapaziert. Worauf sollte man bei einer Angelrute kaufen achten? Es gibt viele Angelruten-Arten und im Angelgeschäft sorgen ...


Wrackangeln Nordsee auf Dorsch und Makrele - Von Dornumersiel an der ostfriesischen Nordseeküste liegen im idyllischen Hafen Angelkutter, die zum Wrackangeln auf Dorsch und Makrelen zum Hochseeangeln rausschippern. Wenn dann die unruhige ...


Rapfen angeln mit der Wasserkugel - Wenn Rapfen rauben, verraten sie sich durch lautes Klatschen und Platschen. Oft jagen sie in Flüssen weit draußen, wo man sie mit kleinen Ködern nicht erreichen kann. Aber es geht mit einer Wasserkugel, die vor den ...


Wobbler zum Angeln auf Raubfische im Winter - Im Winter sollte man mit Suspender-Wobbler fischen, die nahezu schweben (kein Aufschwimmen und kein Absinken). Die schwebenden Wobbler kann man langsam führen und bei einem Spinn-Stop auch auf der Stelle stehen lassen. Im Winter ist der ...


Mit welchen Kunstköder-Farben man im Winter Raubfische fangen kann - Manche Spinnfischer fangen einfach regelmäßig mehr Fische als andere Angelfreunde und das nicht ohne Grund. Die Spezialisten richten sich nämlich nach den herrschenden Gegebenheiten am Wasser. Denn im ...


Eisangeln auf Quappen - Normalerweise gehört zum Eisangeln auf Quappen einfaches Angelgerät. Als Köder dienen tote Fischchen und Würmer. Zum Einsatz kommen kurze Ruten und Kleinpilker (Zocker) oder große Mormyschken. Zum Abend hin ...


Angeln auf Quappen im Dezember und Januar - Um in einer Winternacht Quappen (auch Rutten, Trüschen und Aalquppe genannt) fangen zu wollen, müssen sich Angler in warmer Kleidung einpacken. Hier geben wir wertvolle Tipps wie man die Quappen auch ...


Bootsangeln schleppen auf Raubfische - Das Schleppen mit Ködern auf Raubfische hat einen großen Vorteil, denn man kann systematisch große Gewässerflächen absuchen. An unbekannten Seen verschafft man sich beim Schleppen einen ...


Angeln im Winter - Das Winterangeln kann durchaus interessant sein und das heißt Nachtangeln. Denn man fährt im Dunkeln zur Arbeit und kehrt meistens so auch zurück. Am Wochenende kann man auch nur ...


Mit Kunstköder angeln auf Hecht, Zander und Barsch - Die Wobbler eignen sich für alle Raubfische, weil sie durch optische Reize, die Räuber zum Zubeißen verleiten. Es gibt verschiedene Wobbler, die ganz unterschiedliche Bewegungen aufweisen. Einige ...


Spinnfischen auf Hecht und Barsch - Für das Spinnfischen auf die Raubfische Hecht und Barsch sind Kiesgruben und Tongruben gute Angelreviere. Das Wichtigste dabei ist die Angelausrüstung. Die Schnur , Rute und Rolle müssen so kräftig sein, dass ...


Fischen mit Sbirolino (Sbirulino) und Köderfisch auf Hecht - Der natürliche Köderfisch zum Angeln auf Hecht ist einfach nicht wegzudenken. So verführerisch der Kunstköder auch hin und her schwänzelt, er bleibt künstlich. Ein frischer Köderfisch am ...


Tipps angeln mit Köderfisch auf Raubfisch - Wenn man einen ganzen Köderfisch anködern möchte, hängt davon ab, auf welchen Raubfisch man angeln möchte. Hat man es auf den Zander und Aal abgesehen, bietet sich das Aufziehen vom Köderfisch mit einer ...


Bait Popper zum Hechtangeln - Wenn die Gewässer einen hohen schlammigen Untergrund haben oder sie sind stark verkrautet, dann ist das Hechtangeln mit einem Bait Popper Vorfach gut. Der Köderfisch bekommt dadurch ...


Jerkbait angeln auf dem Raubfisch Musky der große Bruder von unserem Hecht - Ein großer und kräftiger Vertreter der Hechtfamilie in den USA ist der Musky. Unser Hecht und der Musky haben viele Gemeinsamkeiten. Vielleicht können wir auch in Deutschland mit Musky-Methoden erfolgreich ...


Valid XHTML 1.0 Transitional

© hobby-angeln.com - Impressum | Kontakt | Über uns

Hinweis: Diese Website verwendet Cookies. Diese Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen