Du bist hier: Startseite > Raubfische > Raubfische angeln vom Boot

Barsche fangen im See vom Boot aus

Frühmorgens wenn auf den Seen windstille herrscht und man Barsche und auch Hechte vom Boot aus angeln möchte, kann man sich an den nach Insekten steigenden Kleinfischen orientieren. Gute Angelstellen sind z.B. schroff abfallende Kanten von 0,5 bis 10 Meter.

Im Sommer sind diese Bereiche stark verkrautet, dort finden die Futterfische Unterschlupf und viel Nahrung vor. Hat man ein Echolot zur Verfügung, sieht man Kleinfischwolken mit Sicheln im Mittelwasser die Raubfische. Das bedeutet mit Sicherheit, dass die Ruten sich ziemlich schnell krümmen können.

Erste Köderwahl zum Fischen auf Barsche ist der Mini-Gummifisch am 6- bzw. 10-Gramm-Kopf. Den Gummifisch kann man weit schmeißen, unter der Oberfläche entlang ziehen, durch das Mittelwasser kurbeln oder den Grund damit absuchen. In klaren Seen bewähren sich natürliche Futterfischdesigns wie Forelle, Rotauge und Kaulbarsch.

Valid XHTML 1.0 Transitional

© hobby-angeln.com - Impressum | Kontakt | Über uns

Hinweis: Diese Website verwendet Cookies. Diese Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen