Du bist hier: Startseite > Raubfische > Im kühlen Frühjahr angeln auf Bachforellen

Angeln auf schön gemusterten Bachforellen im winterlichen Frühjahr

Oft nach der Schonzeit im März ist es im Frühling noch recht kalt, wenn man auf Bachforellen angeln möchte. Besonders in den Alpenflüssen kann man noch oft die ersten Salmoniden auf das winterliche Randeis legen. Bei einer Wassertemperatur um die 10 Grad hat bei den Fettflossen eine Halbierung ihres Stoffwechsels zur Folge. Die Fische stehen jetzt bevorzugt am Grund, wo die Strömung am schwächsten und das Angebot von Nahrung am reichhaltigsten ist. Die Aktivität der Getupften findet zu dieser Zeit eher gemächlich statt.

Aber nach dem Laichgeschäft haben die Fische Hunger und mit Kunstköder, die langsam in der Nähe vom Grund geführt werden, sind die Fangchancen sehr gut. Die Favoriten sind Schwimmwobbler, die mehr im Rückwärtsgang arbeiten sollten. Man muss sich ein Modell auswählen, dass bis zur Grundnähe vordringen kann, der Köder sollte länger stehend auf der Stelle dümpeln und danach langsam eingeholt wird. Oft folgen die Bisse der Bachforellen in der Phase des Parkens, wenn der Köder in unmittelbarer Nähe der Räuber auf der Stelle verharrt. Die Bachforellen scheuen nämlich kräftezehrende Verfolgungen im kalten Wasser.

Fischt man über die Grundforellen hinweg, bleiben natürlich die Bisse aus. An tieferen strömungsarmen Stellen, wo die Schwimmwobbler nicht an den Grund gelangen können, setzt man kleine Spinner in dezenten Naturfarben ein, die man in der Strömung abtreiben lässt. Die Kunstköder dürfen gerne auffällig arbeiten, aber entscheidend ist, dass sich der Köder möglichst lange in der Nähe der Bachforellen aufhält. Das kann sich schon mal mehr als 10 Minuten hinziehen, bis eine Forelle einen kleinen Spinner attackiert, der an ihrer Seite rotiert hat.

Valid XHTML 1.0 Transitional

© hobby-angeln.com - Impressum | Kontakt | Über uns

Hinweis: Diese Website verwendet Cookies. Diese Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen