Du bist hier: Startseite > Raubfische > Wobbler zum Winterangeln

Wobbler zum Angeln auf Raubfische im Winter

Im Winter sollte man mit Suspender-Wobbler fischen, die nahezu schweben (kein Aufschwimmen und kein Absinken). Die schwebenden Wobbler kann man langsam führen und bei einem Spinn-Stop auch auf der Stelle stehen lassen. Im Winter ist der langsame Führungsstil perfekt, weil die Raubfische bei niedrigen Wassertemperaturen weniger beweglich sind.

Auch Wobbler ohne Tauchschaufel, die sogenannten Lipless Crankbaits fangen gut. Die kann man wie einen Gummifisch hüpfen lassen. Durch die Rasseln im Inneren des Köders werden Barsche, Zander und Hechte noch zusätzlich zum Köder angelockt.

Valid XHTML 1.0 Transitional

© hobby-angeln.com - Impressum | Kontakt | Über uns

Hinweis: Diese Website verwendet Cookies. Diese Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen